Fenster Kosten

Fenstereinbau Kosten – Was kosten Fenster?

Was kosten Fenster? Ein Fensteraustausch kann teuer sein – oder günstig. Denn jenachdem, welche Art von Fenstern eingebaut werden soll, welche Fensterfirma den Fenstertausch durchführt und wie viele Fenster tatsächlich ausgetauscht werden sollen, unterscheiden sich die Kosten stark. Kostenguide.de hat für Sie alle Fakten zu den Fenstereinbau Kosten zusammengestellt, geht der wichtigen Frage “Was kosten Fenster” nach und gibt zu Kauf, Einbau und der Wahl einer Fensterfirma zahlreiche wissenswerte Tipps.

Neue Fenster

Fensteraustausch – Kosten neue Fenster

Die Fensterart ist natürlich der wichtigste Faktor beim Fensteraustausch. Die Kosten für eine einfache Variante mit Doppelverglasung und einem speziell angefertigtem Dachfenster unterscheiden sich enorm. Die Fensterart bestimmt also die Fenstereinbau Kosten. Diese sind abhängig vom Rahmenmaterial und der Verglasung.

neue fenster fenstertausch fenstereinbau kosten Was kosten Fenster

Bevor neue Fenster eingebaut werden sollen, lohnt es sich verschiedene Angebote zu vergleichen.

Bevor man bestimmten Fenstern den Vorrang gibt, sollte man sich fragen, welchem genauen Zweck das neue Fenster dienen soll:

    • Die einfachste Variante?

 

    • Einzigartiges Aussehen?

 

  • Energiesparende Eigenschaften?

Nach diesen und anderen Kriterien wählen Sie das passende neue Fenster – am besten mit Hilfe eines Experten für Fensterbau, der alle Ihre Fragen fachmännisch beantwortet.

Was kosten Fenster genau?

Hier folgt eine grobe Schätzung, was unterschiedliche neue Fenster kosten können, damit Sie wissen, mit welchen Fenstereinbau Kosten Sie rechnen müssen. Die Preisspanne hinsichtlich der Fenstereinbau Kosten ist bei jeder Variante groß, da der Preis durch die Qualität und Faktoren wie dem U-Wert (je niedriger, desto besser und energiesparender) bestimmt wird.

Darüber hinaus ist die Größe ein wichtiger Einflussfaktor. Hier gilt die Faustregel je größer, desto höher die Kosten.

Als Orientierungsbeispiel für die Fenstereinbau Kosten  gelten  diese Preise jeweils für zweifachverglaste Fenterscheiben ohne Einbau oder Lieferung.

MaterialFensterartFensterartFensterartFensterart
KellerfensterFassadenfensterBodentiefes FensterDachfenster
Aluminiumfenster180 Euro240 Euro420 Euro700 Euro
Holz-Alu-Fenster160 Euro220 Euro 370 Euro620 Euro
Holzfenster120 Euro180 Euro320 Euro500 Euro
Kunststofffenster60 Euro90 Euro140 Euro320 Euro

Nach oben sind preislich kaum Grenzen gesetzt, da es eine Vielzahl an Spezialausstattungen gibt wie beispielsweise einbruchsicher, Spezialverglasung, Lärmschutz etc. Und je besser die Verglasung, also je niedriger der U-Wert, desto teurer wird der Fensteraustausch.

Fensteraustausch – Arbeitskosten einer Fensterfirma🛠

Wird der Fensteraustausch durch eine professionelle Fensterfirma durchgeführt kommen zum Materialpreis noch die sogenannten Arbeitskosten hinzu. Entweder wählt man ein Komplettpaket mit Fenstern und Montage aus einer Hand in Anspruch oder man kauft das Material selbst und engagiert einen Handwerker für den Einbau.

Fenster AnzahlArbeitszeitFenstereinbau Kosten
Ein FensterZwei Stunden100 Euro
Zwei FensterVier Stunden180 Euro
Drei FensterSechs Stunden320 Euro

Generell muss man mit Arbeitskosten zwischen 40 und 60 Euro/Stunde rechnen. Hinzu kommen Kosten für weiteres Arbeitsmaterial – über die eigentlichen Fenster hinaus.

Wie lange die eigentliche Montage dauert hängt vom Umfang der Arbeit ab. Für gewöhnlich kann man jedoch von circa  1-2 Stunden pro Fenster ausgehen.

Die Arbeitskosten lassen sich jedoch teilweise sogar von der Steuer absetzen. Dies gilt für 20% der Arbeitskosten bis zu eine Maximalbetrag von 6.000 Euro/Jahr. Das bedeutet, dass bis zu 1.200 Euro jährlich an Arbeitskosten eingespart werden können – vorausgesetzt, die Rechnung wird nicht bar beglichen und die Arbeitskosten sind gesondert von den Materialkosten aufgeführt.

Tipps zum Fensteraustausch durch eine Fensterfirma

    • Es ist ratsam, immer mehrere Angebote von verschiedenen Fensterfirmen einzuholen, um am Ende die beste Qualität zum besten Preis zu erhalten.

 

    • Mehrere Angebote sind die beste Basis für einen Vergleich.

 

  • Teurere Energiesparfenster rechnen sich meist nach wenigen Jahren durch die Einsparungen bei den Heizkosten.

KfW Förderung von neuen Fenstern 💰

Der Einbau von energieeffizienten Fenstern kann staatlich gefördert werden.  Dabei darf der U-Wert  0,95/m²K nicht überschreiten,  damit die Fenster förderfähig sind. Diesen Wert erreichen Sie ausschließlich mit einer Dreifachverglasung. Die Anschaffungskosten dieser energetisch optimierten  Fenster werden bis zu 5.000 Euro mit 10 Prozent vom Staat gefördert. Den Antrag für den KfW 430 Zuschuss muss zuvor ein Energieberater stellen.

Viel Erfolg beim Fensteraustausch und viel Freunde mit den neuen Fenstern!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *