Holzfenster Kosten

Preise für Holzfenster auf einem Blick

Ob aus Eiche, Fichte oder Kiefer – Holzfenster sehen einfach immer warm, wohnlich und edel aus. Sie verleihen einer Hausfassade den letzten entscheidenden Schliff. Aber wie sieht es eigentlich mit den Holzfenster Kosten aus? Sind Holzfenster überhaupt noch zeitgemäß und energieeffizient? Und ist der Pflegeaufwand tatsächlich so hoch, wie man immer sagt?  Hier finden Sie Antworten auf die drängendsten Fragen rund um die schönen natürlichen Fenster, von den Holz Fenster Kosten Faktoren, über die Pflege bis hin zum Holzfenster Einbau.

Holzfenster Kosten Holzfenster Preise Holzfenster Holzarten

Charmant, charmanter, Holzfenster. Trotz höherer Preise und eines vermehrten Pflegeaufwands sind Holzfenster echte Liebhaberfenste. Hier erfahren Sie alles zu Holzfenster Kosten.

Schöne Fenster – hohe Preise? Hier lohnt sich der Vergleich

Ein wichtiger Aspekt bei der Wahl der richtigen Fenster sind  selbstverständlich die entstehenden Kosten. Allerdings gibt es auch bei Holzfenstern Sparpotential, das Sie unbedingt nutzen sollten. Angefangen bei der Holzauswahl, über zusätzliche Funktionen, die Glasscheiben und die Wahl eines geeigneten Fenstereinbauers, lassen sich einige Schrauben finden, die Sie zugunsten eines günstigeren Preises verstellen können. Gehen Sie unsere Schritte doch einfach mal ganz in Ruhe durch und entscheiden Sie für sich selbst, auf welche Aspekte eines Holzfensters Sie verzichten können. So finden Sie möglicherweise ein paar Schnittstellen bei denen Sie sparen können.

1. Holz Fenster Kosten faktor – Welches Holz ist das richtige?

Welches Holz für Holzfenster verwenden? Diese Frage ist vor allem eine Kostenfrage – ein Glück, denn so ergibt sich für Sie hier viel Sparpotential.

Holzart für den RahmenPreis pro KubikmeterHerkunft der Holzart
Kiefer320 - 450 EuroEuropa
Fichte 350 - 480 EuroEuropa, Amerika
Tannenholz480 - 520 EuroEuropa, Asien
Lärche630 - 800 EuroEuropa, Amerika, Asien
Eiche 700 - 2.300 EuroEuropa, Amerika
Meranti1.000 - 1.200 EuroAsien
Mahagoni1.500 - 3.200 EuroAmerika
Teak4.500 - 5.000 EuroAsien, Afrika
Holzfenster Kosten Holzarten

Holzfenster Kosten unterscheiden sich stark hinsichtlich der genutzten Holzart. Während bei Kiefer viel Sparpotential besteht, müssen Sie bei edlen Tropenhölzern tiefer in die Tasche greifen.

Wie Sie sehen, können Sie also bei Fenstern aus Kieferholz viel Geld sparen. Dabei sollten Sie aber auch beachten, dass Kiefer über eine sehr geringe Rohdichte verfügt, was bedeutet, dass dieses Holz weniger schwer, hart und dicht ist und so Feuchtigkeit besser aufnimmt als beispielsweise Eichenholz, das über eine ausgesprochen hohe Rohdichte verfügt. Dieses Qualitätsmerkmal erklärt auch den hohen Preis von Eiche, der je nach Qualität, Verleimung und der Verarbeitung nochmals stark variieren kann. In jedem Fall ist die Investition in Holzfenster aus Eiche immer dann angebracht, wenn Sie besonders lange etwas von Ihren Fenstern haben möchten und beispielsweise in einer Region mit großen Niederschlagsmengen leben. Für diese Verhältnisse ist natürlich auch Tropenholz geschaffen, allerdings müssen Sie auch hier besonders tief in die Tasche greifen. Ein weiteres Problem, das im Zusammenhang mit Tropenholz entsteht, ist der Transport des Holzes und seine generelle Herkunft. Während Teak normalerweise von zertifizierten Plantagen stammt, wird Meranti häufig illegal geschlagen, was sich sehr negativ auf den Baumbestand und die Umwelt auswirken kann.

2. Holz Fenster Kosten Faktor – Die Wahl der Verglasung

Sicherheitsverglasung, Wärmeschutzverglasung oder Schallschutzverglasung sind Möglichkeiten, um Holzfenster besonders energieeffizient und wärmeisolierend zu gestalten. Allerdings wirken sich diese besonderen Verglasungen auch negativ auf den Holzfenster Preis aus. Diese Verglasungen sind insgesamt circa 10 – 20 Prozent teurer als eine normale Zweifachverglasung.

HINWEIS
Förderung für Holzfenster. Eine Dreifachverglasung ist zwar teurer, wird aber auch mit dem KfW Programm 430 mit bis zu 10% gefördert. 

So sind die Materialien, die zusammen mit dem Holz verarbeitet werden, die Wahl der Schließmechanismen und die Art der Verglasung entscheidend für die Preisintensität.

Um dabei die richtige Entscheidung treffen zu können, sollte man zunächst einmal Prioritäten setzen. Welcher Aspekt ist mir persönlich am Wichtigsten und wo kann ich Abstriche machen, um alle Bedingungen zu erfüllen und die Kosten dennoch im Rahmen zu halten.

3. Holz Fenster Kosten Faktor – Fensteröffnungsarten

Man unterscheidet bei Fenstern zwischen den folgenden Fensteröffnungsarten, aufsteigend nach den jeweiligen Kosten.

    • Festverglasung

 

    • Drehbeschlag nach Wahl links oder rechts

 

    • Dreh-Kipp-Beschlag nach Wahl links oder rechts

 

    • Kipp-Beschlag

 

  • Schiebefenster

4. Holzfenster Kosten im Vergleich zu Alternativen

Holzfenster haben leider Ihren Preis, keine Frage. Allerdings gibt es kaum ein anderes Fenster, dass eine Fassade so aufwertet, wie ein Holzfenster – eine echte Überlegung wenn Sie Ihr Haus beispielsweise verkaufen möchten. Hier finden Sie die ungefähren Preise für Holzfenster im Vergleich zu Alternativen aus Kunststoff oder Aluminium.

MaterialFensterart FensterartFensterartFensterart
KellerfensterFassadenfensterBodentiefes FensterDachfenster
Aluminiumfenster180 Euro240 Euro420 Euro700 Euro
Holz-Alu-Fenster160 Euro220 Euro370 Euro620 Euro
Holzfenster120 Euro 180 Euro 320 Euro500 Euro
Kunststofffenster60 Euro90 Euro 140 Euro320 Euro

Und die Pflege? So pflegen Sie Holzfenster richtig

Holzfenster sind in der Anschaffung zwar um einiges kostenintensiver, haben bei richtiger Pflege und Handhabung aber auch eine längere Lebensdauer. Sie sind bei Dauerbeanspruchung sogar formstabiler als Plastikfenster. Eine neue Lackierung oder Lasur ist etwas aller 3-4 Jahre notwendig, um lange Freude an dem Holzfenster zu haben. Das hat allerdings auch den Vorteil, dass Sie die Holzfenster jedesmal mit einer neuen Farbe oder Lackierung versehen können. Mit etwas handwerklichem Geschick halten sich auch die Holz Fenster Kosten langfristig in Grenzen.

  1. Vorbereitung des Untergrundes. Bevor Sie beginnen, müssen Sie alle Flächen, die nicht gestrichen werden sollen sorgfältig abkleben. Am besten funktioniert dies mit etwas Malerkrepp. Auch wenn es etwas Arbeit bedeutet, muss der Fensteruntergrund vor dem Lackieren sauber sein. Hierzu sollten Sie zunächst alle losen Lackteile mit einem Spachtel abtragen und etwas trocknen.
  2. Lackierung der Holzfenster. Geeignet sind für die Lackierung Ihrer Holzfenster insbesondere Bootslacke und filmbildende Fensterlacke auf Holzölbasis. Bitte tragen Sie den Lack möglichst dünn und gleichmäßig auf und wiederholen Sie diesen Vorgang, bis eine gleichmäßig deckende Schicht entstanden ist.
  3. Lasur des Holzfensters. Die Lasur der Wahl sollte eine Dünnschichtlasur sein, die außerdem über einen sehr guten UV Schutz verfügt. Sie lässt sich in der Regel besonders gut auf dem Untergrund verteilen und blättert nicht so schnell ab. Bitte auch hier: Möglichst dünn und dafür mehrmals auftragen, um ein gutes Ergebnis zu erhalten.
Holzfenster Kosten Holzfenster Preise Holz Fenster Kosten

Holzfenster Pflege muss sein, zahlt sich aber aus. Regelmäßiges Lackieren verlängert die Lebensdauer deutlich. Und das Beste: Sie bestimmen das Aussehen der Holzfenster

Holzfenster Einbau – Fenstereinbauprofis vergleichen

Konnten wir Sie trotz der Holzfenster Kosten von der Investition in die charmanten Fenster überzeugen? Dann fehlt jetzt nur noch der Einbau. Empfehlenswert ist es hierbei, Angebote von gleich mehreren Fenstereinbaufirmen einzuholen, um Kosten und Preis besser vergleichen zu können. Eine professionelle Fenstereinbaufirma wird Ihnen auch genau beschreiben können, mit welchen Holzfenster Kosten Sie rechnen müssen. Außerdem erhalten Sie oben drauf wissenswerte Tipps rund um die Pflege der Fenster.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *