Fliesen streichen

Badezimmer Fliesen streichen – Wie Fliesenfarbe das Bad verändert

Ein kleiner Eingriff mit großer Wirkung: Die Badezimmer Fliesen streichen zu lassen macht im Rahmen der Badrenovierung  ganz schön etwas aus.  Denn bei dieser Arbeit im Bad fäll kein Bauschutt oder wirklich harte Arbeit an. Mit kleinstem Aufwand und nur geringen Kosten können Sie Ihrem Bad mit frischem Fliesenlack ein ganz neues Äußeres verleihen. Häufig entsprechen die Badfliesen bei älteren Bädern nicht mehr den neuesten modischen Ansprüchen. Schnell kommt man da auf die Idee, die Badfliesen auszutauschen. Doch sind die Badfliesen eigentlich noch in Ordnung, reicht es oftmals aus, die Fliesen lackieren (zu lassen) – mit einer Fliesenfarbe Ihrer Wahl. Bei uns finden Sie neben einer “Badezimmer Fliesen lackieren – Schritt für Schritt Anleitung” zahlreiche Tipps, wie Sie einen geeigneten Maler für den Job finden.

Badezimmer Fliesen streichen Fliesen lackieren Fliesenfarbe Fliesenlack

Badezimmer Fliesen streichen lassen oder eigenständig Fliesen lackieren? Hier finden Sie Informationen zu den Kosten und den Unterschieden zwischen Fliesenlack und Fliesenfarbe.

Badezimmer Fliesen streichen lassen

Badezimmer Fliesen lackieren mit Fliesenlack – Schritt für Schritt Anleitung

  1. Vorbehandeln & Grundieren: Der erste Schritt gilt zunächst der gründlichen Vorbereitung und Grundierung, damit die Fliesenfarbe auch ordentlich hält. Hierzu entfernen Sie zunächst alle Silikonfugen und etwaige Silikonreste und schleifen vorhandene Unebenheiten mit einem feinen Schleifpapier leicht ab. Danach säubern Sie die gesamte Fliesenfläche mit einem Fliesenreiniger und einem Putzlappen. Last but not least tragen Sie die Grundierung mit einem sehr feinen, fusselfreien Tuch gleichmäßig auf.
  2. Voranstrich: Nun geht es schon um den Fliesenvoranstrich. Hierzu beschichten Sie die Fugen mit spezieller Fliesenfarbe. Am einfachsten gelingt dies mit einer Schaumstoffrolle indem Sie jeweils kleinere Abschnitte von ca. 4 x 4 Fliesen in einem Durchgang streichen. Hierbei beginnen Sie mit dem Fugen, um dann den Fliesenlack vollflächig aber dünn auf den gesamten Fliesenabschnitt zu streichen. Arbeiten Sie sich nun zum nächsten Fliesenabschnitt und achten Sie darauf, dass Sie immer von Fuge zu Fuge arbeiten, damit Sie hässliche Ansätze vermeiden.
  3. Fliesenbeschichtung: Nachdem Sie wie im vorherigen Schritt den Fliesenlack aufgetragen haben, lassen Sie den Lack zunächst circa sechs Stunden lang trocknen. Danach tragen Sie eine weitere Schicht Fliesenfarbe mit einer neuen Schaumstoffrolle ebenso dünn und gleichmäßig auf der gesamten Fläche auf. Hierbei beginnen Sie direkt mit der Fläche ohne einen Fugenvoranstrich. Die zweite Schicht Fliesenfarbe muss nun zwölf Stunden lang trocknen.
  4. Fugenstreifen: Jetzt geht es wieder um die Fugen. In diesem Schritt bringen Sie selbstklebende Fugenstreifen mit ganz leichtem Druck in die waagerechten und dann in die senkrechten Fugen ein und drücken Sie die Fugenkreuze recht kräftig an. Bitte beachten Sie, dass Sie ungefähr mit drei Zentimetern Verschnitt pro Fuge (!) rechnen müssen. Zum Schluss fixieren Sie die Fugenstreifen mit einem weichen Tuch fest an.
  5. Fliesenversiegelung: Der letzte Schritt im Projekt “Badezimmer Fliesen streichen” betrifft die Versiegelung der Fliesen. Hierzu tragen Sie erneut mit einer ganz neuen Schaumstoffrolle die spezielle Fliesenversiegelung flächendeckend und dünn auf. Bitte lassen Sie die Fliesen dann mindestens einen Tag lang trocknen. Reinigen lassen sich die neuen Badezimmerfliesen nach circa einer Woche, da erst nach einer Woche die Oberfläche tatsächlich richtig ausgehärtet ist.

Badezimmer Fliesen streichen lassen

Maler für die Badrenovierung finden

Zwar ist es relativ einfach Badezimmer Fliesen zu lackieren und geht den meisten Hobbyhandwerkern recht leicht von der Hand, aber vielleicht möchten Sie ja doch lieber auf einen Profi setzen, um Ihre Fliesen lackieren zu lassen? Kein Problem. Die meisten Malerbetriebe kennen sich bestens damit aus, Küchenfliesen oder Badfliesen durch Lack und Farbe ein neues Äußeres zu verleihen. Durch einen Malerprofi erhalten Sie in jedem Fall ein einwandfreies Ergebnis – insbesondere auch was die Fugen betrifft – so dass wir Ihnen nur empfehlen können, einen Maler zu Rate zu ziehen. Doch wo findet man die passenden Malerbetriebe?

Sie können sich in Ihrem Freundeskreis oder in der Familie umhören oder ein professionelles Portal nutzen, das Ihnen kostenlos und unverbindlich Maler aus Ihrer Gegend vermittelt, die sich bestens mit dem Projekt Badezimmer Fliesen streichen auskennen. Ein solches Portal ist z.B. malerprofisdirekt.de. Sie geben eine Anfrage auf und erhalten daraufhin in Kürze bis zu fünf Angebote von Malern, die Ihre Fliesen lackieren. Probieren Sie es doch einfach mal auf.

Notarkosten Hauskauf

Hauskauf Nebenkosten – Notarkosten Hauskauf

Neben den reinen Hauskaufkosten kommen noch die so genannten Hauskauf Nebenkosten auf Sie zu. Diese Kosten können sich summieren und sollten in die Berechnung zur Finanzierung des neues Eigenheims auf jeden Fall mit einbezogen werden. Diese Hauskauf Nebenkosten bestehen aus den Notarkosten Hauskauf und der Grunderwerbsteuer und belaufen sich immer auf circa. 5 bis 15 Prozent des Kaufpreises. Schließen Sie einen Kaufvertrag ab, kommen Sie nicht um einen Notar herum. Gibt es weitere Leistungen mit denen der Notar beauftragt wird, erhöht sich das Notarhonorar dementsprechend. Auch wenn die Notarkosten Hauskauf nicht gerade gering ausfallen, denken Sie bitte immer daran, dass der notariell beglaubigte Kaufvertrag beim Kauf eines Eigenheims nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch gesetzlich vorgeschrieben ist. Da die Gebühren für den Notar in der Gebührenordnung für Notare explizit festgeschrieben sind, sind sie unter keinen Umständen verhandelbar.

Notarkosten Hauskauf Notarkosten Notarhonorar

Die Notarkosten beim Hauskauf setzen sich aus mehreren Positionen zusammen und betragen zusammen mit den Kosten für den Grundbucheintrag ca. 1,5 des Kaufpreises.

Aufgaben eines Notars rund um den Hauskauf

✅ Notarielle Beurkundung für den Hauskauf

✅ Sicherstellung, dass der Kaufvertrag zu Gunsten beider Vertragspartner abgewickelt wird

✅ Aufklärung über rechtliche Konsequenzen

✅ Verwaltung & Überwachung der Zahlungen

✅ Grundbucheintrag

✅ Weitere Dienstleistungen (Ablösen alter Grundschuld, Sanierungsgenehmigungen, Eintragen von Wohn- und Wegerechten)

Wie hoch sind die Notargebühren bei einem Hauskauf?

Beim Hauskauf müssen Sie circa 1 – 1,5% des Gesamtkaufpreises als Nebenkosten für den Notar und die Kosten des Grundbuchamtes einkalkulieren. Diese Kosten hängen also immer von dem Kaufpreis des Haues ab. Allein für die Beurkundung des Kaufvertrages berechnet ein Notar das Zweifache seines üblichen Gebührensatzes. Dazu werden alle weiteren Dienstleistungen des Notars in Rechnung gestellt. Hierzu gehören beispielsweise das Ablösen einer alten Grundschuld, Betreuungsgebühren durch eine Bank, die Genehmigung von Sanierungen oder das Eintragen von Wohn- und Wegerechten. Außerdem sollten Sie immer daran denken, dass das Honorar für den Notar mehrwertsteuerpflichtig ist. Die Höhe der Notarkosten und Grundbuchkosten ist also von Kauf zu Kauf unterschiedlich uns stark vom Kaufpreis und etwaigen Sonderreglungen abhängig. Wie erwähnt, berechnet der Notar für die Beurkundung das Zweifache des Gebührensatzes. Für weitere Arbeiten müssen Sie mit etwa dem 5-fachen Gebührensatz rechnen.

Beispielrechnung für die Notarkosten Hauskauf

Haus KaufpreisNur Beurkundung (2-fache Gebühr)Beurkundung & Zusatzleistungen (5-fache Gebühr)UmsatzsteuerNotar Gesamtkosten
200.000 €435,00 €2.392,50 €454,58 €2.847,08 €
400.000 €835,00 €4.592,50 €872,58 €5.465,08 €
500.000 €935,00 €5.142,50 €977,08 €6.119,58 €
800.000 €1.415,00 €7.782,50 €1.478,68 €9.261,18 €

Wer trägt die Notarkosten bei einem Hauskauf?

In der Regel trägt der Käufer der Immobilien den größten Teil der Notarkosten Hauskauf. Der Verkäufer hingen trägt nur den Teil der für die so genannte Löschung der Rechte Dritter. Die Kostenaufteilung wird meistens mit dem Makler oder dem Verkäufer direkt geregelt, so dass nach dem Verkauf keine Unsicherheiten entstehen.

Trotz dieser Aufteilung sind beide Parteien gleichermaßen für die Begleichung der Notarkosten haftbar, da beide Seiten so genannte Kostenschuldner sind. So kann es passieren, dass der Verkäufer die Notarkosten begleichen muss, sollte der Käufer plötzlich nicht mehr zahlungsfähig sein.

Fahrtkosten Handwerker

Handwerker Anfahrtskosten – das ist erlaubt

Sie sorgen immer wieder für Unsicherheit auf beiden Seiten und bergen aufgrund von Unsicherheit und Unwissenheit immer wieder Zündstoff für die Handwerkerrechnung: die Fahrtkosten Handwerker. Bei uns erfahren Sie, wie sich die Handwerker Anfahrtskosten zusammensetzen, was erlaubt ist und was Sie im Streitfall gegen zu hohe Fahrtkosten des Betriebs tun können.

Fahrtkosten Handwerker Anfahrtskosten

Fahrtkosten Handwerker – ein Buch mit sieben Siegeln? Wir klären Sie darüber auf, welche Anfahrtskosten ein Betrieb abrechnen darf und wann Handwerker Fahrtkosten gegen die Regeln verstoßen.

Navigation

                                             Aktuelle Regelungen 🚗 Aktuelle Rechtsprechung 🚗

Fahrtkosten Handwerker – diese Regelungen zu den Anfahrtskosten gelten

Die Anfahrtskosten für Handwerker scheinen ein Buch mit sieben Siegeln zu sein. Die Bild und andere Blätter berichten regelmäßig von Fällen der Handwerker-Abzocke. Und im Mittelpunkt steht oft das eine Reizthema: Fahrtkosten Handwerker. Doch tatsächlich gibt es für die Berechnung der Anfahrtskosten ganz klare Regeln, die sich 2014 letztmalig grundlegend geändert haben. Anhand dieses Regelwerks dürfen Handwerker ihre Fahrtkosten berechnen. Auf der anderen Seite stehen jedoch unterschiedliche Rechtsprechungen, die bei Verbrauchern und den Betrieben für gehörig Unsicherheit und Zündstoff gesorgt haben. Sollten Sie bei den Fahrtkosten in der Rechnung skeptisch sein, prüfen Sie die ausgewiesenen Fahrtkosten anhand der aktuellen Regelungen und unseren Beispielen.

Maler gesucht

Diese Punkte dürfen Handwerker für die Fahrtkosten berechnen:

🚗 Fahrzeugkosten: Zu den Fahrzeugkosten eines Betriebs gehören Spritkosten, Versicherung, Unterhaltskosten und die Anschaffungskosten. Diese Kosten dürfen als Fahrtkosten umgelegt werden, indem der Betrieb die Fahrzeugkosten entweder kilometergenau und mit unterschiedlichen Kosten je nach Wagentyp berechnet oder als gestaffelte Entfernungspauschale berechnet. Die Kosten für das Fahrzeug sollte in der Rechnung jedoch immer getrennt von der Fahrzeit ausgewiesen werden.

Handwerker Fahrzeugkosten pro Kilometer
Die Kreishandwerkerschaft in Göttingen hält fest, dass die Fahrzeugkosten pro Kilometer je nach Fahrzeug bei rund € 0,50 liegen können. Außerdem setzen sich die Kosten des Betriebs pro Stunde aus dem jeweiligen Stundenverrechnungssatz für die Arbeitszeit abzüglich ca. 10 % zusammen.

⏰ Fahrtzeiten: Fahrtzeiten gleich Arbeitszeiten? Wenn ein Handwerker die entstehenden Fahrtkosten zum gleichen Satz wie den Handwerker Stundenlohn abrechnen möchte, muss er dies mit Ihnen vorher vereinbaren. Dies sollte der Betrieb während des ersten Telefonats ankündigen oder spätestens im Auftrag festhalten. In der Regel rechnen die meisten fairen Handwerksbetrieben jedoch Ihre Fahrtzeiten zu geringeren Sätzen als den Stundenlohn ab. Und wie genau ist die Abrechnung? Eine minutengenaue Abrechnung können Sie nicht erwarten, jedoch kurze Intervalle von 5 bis maximal 10 Minuten 

🛣 Touren: Fährt ein Handwerker vor oder nach Ihnen noch weitere Kunden an, müssen die Fahrtkosten selbstverständlich immer unter den Kunden aufgeteilt werden.

📅 Termine: Der Handwerker muss mit Ihnen rechtzeitig besprechen, wie viele Termine voraussichtlich nötig sein werden, um die anfallenden Arbeiten zu erledigen. Auch wenn der Betrieb nicht 100% genau sagen kann, wie viele Termine notwendig sein müssen, müssen Sie ungefähr wissen, welche Kosten auf Sie zukommen werden. Sollte es der Betrieb versäumt haben, dies mit Ihnen abzusprechen, darf er die Fahrtkosten für die zusätzlichen Termine nicht abrechnen.

🛠 Besorgungen: “Mir fehlt da noch ein Werkzeug” gehört zu den Evergreens von echten Handwerkern. Muss der Maler, Elektriker & Co. noch einmal losfahren, weil ihm Werkzeug oder Material fehlen, so geht es zu seinen eigenen Lasten. Vorausgesetzt, Sie haben das Problem genau beschrieben und der Handwerker hätte damit rechnen können, dass er dieses Werkzeug für die Arbeit bei Ihnen benötigt.

KEINE FAHRTKOSTEN OHNE ANKÜNDIGUNG
Handwerker sind seit 2014 dazu verpflichtet, Sie vor oder spätestens bei Vertragsabschluss über die Höhe der Liefer- und Anfahrtskosten zu informieren. Sonst besteht gemäß Paragraf 312 a BGB kein Anspruch auf die Fahrtkosten.

Handwerker Anfahrtskosten -Paragraf 312 a BGB

Stand die Rechtsprechung zum Thema “Fahrtkosten Handwerker” in den letzten Jahren immer im Verdacht handwerkerfreundlich Recht zu sprechen, hat sich das Blatt spätestens mit dem neuen Paragrafen 312 a BGB deutlich gewandelt und ist den Verbrauchern hinsichtlich der genauen Absprache der Handwerker Anfahrtskosten sehr entgegengekommen.

312 A BGB Wortlaut
” Der Unternehmer ist verpflichtet, den Verbraucher nach Maßgabe des Artikels 246 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche zu informieren. Der Unternehmer kann von dem Verbraucher Fracht-, Liefer- oder Versandkosten und sonstige Kosten nur verlangen, soweit er den Verbraucher über diese Kosten entsprechend den Anforderungen aus Artikel 246 Absatz 1 Nummer 3 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche informiert hat. 

Handwerker Mindestlohn 2018

Branchen Mindestlöhne im Handwerk 2018

Neben dem gesetzlichen Mindestlohn, der branchenübergreifend wirkt und 8,84 Euro / Stunde beträgt, gibt es zusätzlich zahlreichen Branchen Mindestlöhne im Handwerk, die mit dem 1. Januar 2018 neu angepasst worden sind. Auf Kostenguide.de finden Sie entweder als interessierter Handwerker oder als Privatperson alle Informationen rund um den Handwerker Mindestlohn 2018 – detailliert nach einzelnen Branchen Mindestlöhnen aufgefächert. Die Branchen Mindestlöhne im Handwerk werden gemeinsam von den Gewerkschaften und Arbeitgebern in einem gemeinsamen Tarifvertrag verhandelt und anschließend von der Politik für allgemein bindend erklärt. Für zahlreiche Handwerker konnten die Gewerkschaften eine Steigerung des Branchenmindestlohns ab dem 1. Januar oder ab Mitte des Jahres für die Beschäftigten in Malerbetrieben, im Elektrohandwerk, in Dachdeckerbetrieben sowie im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk aushandeln.

Handwerker Mindestlohn 2018

Handwerker Mindestlohn 2018. Hier finden Sie alle Details zu den neuen Branchenlöhnen 2018.

Handwerker Mindestlohn 2018 – weitere Anpassungen

Für zahlreiche weitere Branchen hat es bis zum 31.12.2017 neue Branchen Mindestlohnanpassungen gegeben, die im Laufe des Jahres 2018 oder später noch angepasst werden könnten. Hierzu gehören unter anderem der Handwerker Mindestlohn für das Bauhauptgewerbe, das Dachdeckerhandwerk und das Schornsteinfegerhandwerk. Werfen Sie gerne später einen Blick auf Kostenguide.de, um die Änderungen in 2019 und später nachvollziehen zu können.

Navigation

Maler Mindestlohn 🛠 Elektriker Mindestlohn 🛠 Dachdecker Mindestlohn 🛠 Steinmetz & Steinbildhauer Mindestlohn

Maler Mindestlohn 2018

Maler haben gut lachen. Ihr Mindestlohn steigt jährlich zum 1. Mai kontinuierlich und allgemeinverbindlich an.

Maler Mindestlohn 2018

Für alle Beschäftigten im Maler- und Lackierhandwerk in den alten wie in den neuen Bundesländern gelten ab dem 1. Januar 2017 neue Mindestlohnregelungen. Die Löhne für Maler, Tapezierer und Lackierer wurden bis heute stufenweise angehoben.  Der nächste Schritt wird ab Mai 2018 erfolgen, wenn für die Beschäftigten des Maler- und Lackierhandwerks in Ost und West eine neue Lohnuntergrenze verbindlich werden wird.

Ende 2016 haben sich die zuständigen Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt sowie der und der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz auf einen neuen brancheneinheitlichen Mindestlohn im Handwerk 2018 geeinigt. Der neue Tarifvertrag, der eine Laufzeit bis zum 30. April 2021 besitzt, bedeutet für die circa 200.00 beschäftigten Maler, Lackierer und Tapezierer eine stufenweise Lohnerhöhung, die bis zum 1. Mai 2020 abgeschlossen sein wird. Der Maler Mindestlohn ist zuletzt am 1. Mai 2017 angestiegen und wird genau ein Jahr später, am 1. Mai 2018 nochmals um einige Prozent steigen.

Maler gefunden

Das verdienen Maler und Lackierer ab Mai 2018

In dem Gewerk der Maler- und Lackierer ist für alle Arbeitgeber eine Lohnuntergrenze verbindlich, ganz gleich, ob sie tariflich gebunden sind oder nicht. Das bedeutet, der Handwerker Mindestlohn für Maler gilt allgemeinverbindlich – auch etwas für Firmen mit Sitz im Ausland, die Maler nach Deutschland entsenden.

Maler Mindestlohn I für ungelernte arbeiter deutschlandweit

Ungelernte Arbeitnehmer arbeiten unter der Aufsicht oder der Anleitung von Gesellen und Vorarbeitern und führen ausschließlich einfache Hilfsarbeiten aus.

DatumMindestlohn Gesamt
1. Mai 201710,35 Euro
1. Mai 201810,60 Euro
1. Mai 201910,85 Euro
1. Mai 202011,10 Euro

Maler Mindestlohn II für gesellen in west und ost

Gesellen sind Arbeitnehmer, die für das Maler- und Lackierhandwerk einschlägige handwerkliche Tätigkeiten ausführen, die sich von einfachen Hilfsarbeiten deutlich unterschieden und im Mindestlohn-Tarifvertrag näher definiert sind.

DatumMindestlohn WestMindestlohn Ost
1. Mai 201713,10 Euro11,85 Euro
1. Mai 201813,30 Euro12,40 Euro
1. Mai 201913,30 Euro12,95 Euro
1. Mai 202013,50 Euro12,95 Euro

Gibt es Mindestlohn Ausnahmen?

Der Tarifvertrag ist für alle Arbeitgeber im Maler- und Lackierhandwerk allgemeinverbindlich. Von der Mindestlohnregelung ausgenommen sind lediglich:

Maler finden

  • Fahrzeug- und Metalllackierer, die in stationären Werkstätten arbeiten.
  • Schüler allgemeinbildender weiterführender Schulen
  • Schüler, die aufgrund Ihrer Schul- oder Studienverordnung ein Praktikum absolvieren
  • Schüler, die innerhalb von 12 Monaten nach dem Schulabschluss bis zu einer Dauer von 50 Arbeitstagen im Rahmen der Berufsfindung im Betrieb beschäftigt sind.
  • Gewerbliches Reinigungspersonal, das ausschließlich in den Verwaltungs- und Verkaufsräumen des Malerbetriebs tätig ist.

Mindestlohn Elektriker 2018

Elektriker profitieren von einem allgemeinverbindlichen Mindestlohn, der zum 1. Januar 2019 das vorerst letzte Mal angehoben wird.

Elektriker Mindestlohn 2018

Im deutschen Elektrohandwerk arbeiten rund 41.00 Beschäftigte für die ebenfalls ein allgemeinverbindlicher Mindestlohn gilt. Zum 1. August 2016 wurde der Elektriker Mindestlohn bzw. die so genannte branchenspezifische Lohnuntergrenze das erste Mal erhöht   und seitdem stufenweise nach oben korrigiert. Somit sind alle Betriebe, die dem Elektrohandwerk zugehörig sind, dazu verpflichtet, ihren Beschäftigten den festgelegten gültigen Mindestlohn auszuzahlen. Die Elektriker Mindestlohn Sätze werden bis 2019 weiter stufenweise angehoben.

Das verdienen Elektriker ab Mai 2018

Seit dem 1. August 2016 liegt der Elektriker Mindestlohn bereits bei 9,85 in den östlichen Bundesländern und bei 10,35 in den westlichen Bundesländern. Zum 1. Januar 2018 wurde der Branchen Mindestlohn auf bundeseinheitliche 10,95 Euro festgelegt.

DatumMindestlohn WestMindestlohn Ost
1. Januar 201710,65 Euro10,40 Euro
1. Januar 201810,95 Euro10,95 Euro
1. Januar 201911,40 Euro11,40 Euro

Für wen gilt der Mindestlohn im Elektrohandwerk?

Der Handwerker Mindestlohn im Elektrohandwerk ist allgemeinverbindlich und gilt damit für alle Beschäftigten der gesamten Branche, ganz gleich, ob diese Betriebe tariflich gebunden sind oder nicht. In der so genannten Allgemeinverbindlichkeitserklärung zum Mindestlohn wurde der Geltungsbereich aber insoweit eingeschränkt, dass er nur die Betriebe und selbstständige Betriebsabteilungen umfasst, die sich mit der handwerklichen Installation elektro- und informationstechnischer Anlagen und Geräten einschließlich elektrischer Leitungen, Kommunikations- und Datennetze sowie mit dem Fahrleitungs-, Freileitungs-, Ortsnetz- und Kabelbau auseinandersetzen. Dies gilt auch für Elektriker, die in Betrieben fremder Baubranchen arbeiten oder aus dem Ausland für die Arbeit nach Deutschland entsandt werden.

Mindestlohn Dachdecker

Facharbeiter im Dachdeckerhandwerker können sich jeweils im Januar 2018 und 2019 über einen Anstieg des Mindestlohns freuen.

Dachdecker Mindestlohn 2018

Am 1. Januar 2018 haben die deutschen Dachdecker den neuen Mindestlohn II erhalten. Auf diese bundeseinheitliche Lohnuntergrenze für Dachdecker haben sich der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks und die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt geeinigt. Die Besonderheit der Branche: während der Mindestlohn für Dachdecker ansteigt, wurde die Lohnuntergrenze für ungelernte gewerbliche Arbeitnehmer vom 1. Januar 2018 bis zum 31. Dezember 2019 leicht gesenkt.

Das verdienen Dachdecker ab Januar 2018

Der neue Handwerker Mindestlohn für Dachdecker beträgt ab dem 1. Januar 2018 12,90 Euro pro Stunde. Diese bereits zweite Mindestlohnstufe gilt für alle Facharbeiter, also alle Arbeitnehmer, die einen Gesellenbrief im Dachdeckerhandwerk vorweisen können. Dasselbe gilt für Arbeitnehmer, die einen gleichgestellten staatliche anerkannten Berufsabschluss aus dem Ausland besitzen. Beide können sich ab 2019 über eine weitere Anhebung des Mindestlohns auf 13,20 Euro pro Stunde freuen.

DatumFacharbeiterUngelernte Arbeitnehmer
1. Januar 201812,90 Euro12,20 Euro
1. Januar 201913,20 Euro12,20 Euro

Dachdecker finden

Ausnahme ungelernte gewerbliche Arbeitnehmer

Eine Ausnahme beim Mindestlohn für Dachdecker bilden so genannte ungelernte gewerbliche Arbeitgeber. Also solche, die überwiegend für Hilfs- und Vorbereitungstätigkeiten wie etwa für das Anreichen von Materialien und das Reinigen der Baustellen verantwortlich sind. Ihr Mindestlohn sinkt zwischen dem 1. Januar 2018 und dem 31. Dezember 2019 von 12,25 Euro auf 12,20 Euro pro Stunde.

Steinmetz Mindestlohn Steinbildhauer Mindestlohn

Im Mai werden die Löhne der in den ostdeutschen Bundesländer arbeitenden Steinmetze und Steinbildhauer an das Westniveau angepasst.

Steinmetz & Steinbildhauer Mindestlohn 2018

Die rund 13.000 in Deutschland beschäftigten Steinmetze und Steinbildhauer freuen sich bereits seit 2013 über einen branchenspezifischen Mindestlohn. Ab Mai 2018 wird zudem ein brancheneinheitlicher Mindestlohn für Steinmetze und Steinbildhauer gelten. Seit der Einführung des Mindestlohnes 2013 ist dieser immer wieder kontinuierlich gestiegen. Ab Mai 2018 folgt dann die nächste und vorerst letzte Stufe, die unter anderem das erste Mal einen einheitlichen Lohn für die Handwerker in Ost- und Westdeutschland vorsieht.

Das verdienen Steinmetze & Steinbildhauer ab Mai 2018

Seit der letzten Lohnanpassung für die Handwerker liegt der brancheneinheitliche Lohn bei 11,20 Euro in den ostdeutschen und bei 11,40 Euro in den westdeutschen Bundesländern inklusive Berlin. Ab dem 1. Mai 2018 freuen sich die Steinmetze und Steinbildhauer in Ostdeutschland dann endlich über eine weitere Anpassung durch die der Lohn bundeseinheitlich bei 11,40 Euro liegen wird.

DatumMindestlohn WestMindestlohn Ost
1. Mai 201711,40 Euro11,20 Euro
1. Mai 201811,40 Euro11,40 Euro

Für wen gilt der Mindestlohn für Steinmetze & Steinbildhauer?

Der Handwerker Mindestlohn für diese Branche ist allgemeinverbindlich und gilt damit für alle in Deutschland tätigen Steinmetze und Steinbildhauer. Also auch für solche Handwerker, die von ihrem Arbeitgeber mit Sitz im Ausland für die Arbeit nach Deutschland entsandt worden sind. Hierunter fallen alle Betriebe, die weitgehend Steinmetzarbeiten im Sinne der Baubetriebsverordnung ausführen. Andere Betriebe, die teilweise fachfremde Arbeiten ausüben, gelten Sonderregeln.

Gibt es Mindestlohn Ausnahmen?

Der Tarifvertrag ist für alle gewerblichen Arbeitgeber im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk allgemeinverbindlich. Von dieser Regelung des Handwerker Mindestlohn für Steinmetze und Steinbildhauer ausgenommen sind lediglich:

  • Schüler allgemeinbildender weiterführender Schulen
  • Schüler, die aufgrund Ihrer Schul- oder Studienverordnung ein Praktikum absolvieren
  • Schüler, die innerhalb von 12 Monaten nach dem Schulabschluss bis zu einer Dauer von 50 Arbeitstagen im Rahmen der Berufsfindung im Betrieb beschäftigt sind.
  • Gewerbliches Reinigungspersonal, das ausschließlich in den Verwaltungs- und Verkaufsräumen des Betriebs tätig ist.

Kunststofffenster Preis

Kunststofffenster Preise – PVC Fenster Kosten im Detail

Sie möchten Kunststofffenster kaufen? Herzlichen Glückwunsch zu dieser cleveren  Entscheidung. Kunststofffenster sind nahezu unverwüstlich und gehören seit Jahren zu den beliebtesten Fenstern überhaupt. Kein Wunder, sie sind pflegeleicht, wartungsarm und in der Regel viel günstiger als Holzfenster oder Aluminiumfenster. Und auch in Puncto Wärmedämmung macht ihnen kaum ein anderes Fenster etwas vor. Möchten auch Sie Ihre alten Fenster austauschen oder benötigen für Ihren Neubau PVC Fenster, können wir Ihnen Kunststofffenster ohne zu zögern empfehlen. Aber was kosten Kunststofffenster eigentlich? Bei uns finden Sie anhand einiger Beispiele Informationen zum Kunststofffenster Preis mit dem Sie je nach Ausstattung, Größe und Rahmen rechnen müssen. Und ebenfalls dabei: Kunststofffenster Preise inklusive Einbau.

Kunststofffenster Preis Kunststofffenster Preise Kunststofffenster kaufen

Kunststofffenster kaufen? Im Kostenguide finden Sie zahlreiche Informationen rund um Kunststofffenster Preise, Bezugsquellen und den Kunststofffenster Preis inklusive Einbau.

So setzt sich der Kunststofffenster Preis zusammen

PCV Fenster ist nicht gleich PVC Fenster. Tatsächlich sind die Kosten für neue Fenster von zahlreichen unterschiedlichen Komponenten abhängig. Es liegt daher auch an Ihnen, anhand der genannten Eigenschaften und Merkmale den für Sie gültigen Kunststofffenster Preis herauszufinden.

Kunststofffenster kaufen

🏠 Die Fenstergröße. Selbstverständlich ist die Größe des Fensters und damit die Menge des benötigten Materials ausschlaggebend für das Fenster. In der Regel sind größere Fenster zwar teurer als kleinere Fenster aber dies gilt nur, so lange es sich bei den Fenstern um Standardgrößen handelt. Wünschen Sie ein kleines Fenster mit einer sehr ungewöhnlichen Größe, das von Hand angefertigt werden muss, kann es sein, dass der Kunststofffenster Preis für dieses kleine Spezialfenster über den Kosten eines viel größeren Standardfensters liegt.

🏠 Die Verglasung. Ein wichtiger Bestandteil des Fensters ist natürlich das Glas. Die richtige Verglasung des Fensters ist der Garant für eine gute Wärmedämmung und sollte daher nicht unterschätzt werden. Je niedriger der so genannte U-Wert ist, desto besser sind die Isolierungseigenschaften des Fensters. Auch wenn Sie natürlich für eine Dreifachverglasung bis zu 10% tiefer in die Tasche greifen müssen, zahlt sich ein optimal wärmegedämmtes Fenster langfristig aufgrund geringerer Heizkosten schnell aus. Neben der unbedingt empfehlenswerten Option der Dreifachverglasung gibt es zahlreiche weitere spezielle Verglasungen wie Sicherheitsglas und Einbruchschutz, Schallschutz und Ornamentglas.

Fenstereinbauer finden

🏠 Die Fensterform. Neben der eigentlichen Größe spielt es natürlich auch eine Rolle, welche Form Ihr neues Kunststofffenster besitzen soll. Suchen Sie ein einfaches einflügeliges Fenster oder soll es zwei- oder mehrteilig sein?  Und wie sieht es mit Sonderformen aus? Hierzu gehören beispielsweise Rundfenster, Rundbogenfenster, Eckfenster und Dachfenster. Diese Sonderformen sind in der Regel immer teurer als ihre mehr oder weniger rechteckigen Fassadenfenster.

🏠 Öffnungsmechanismen. Last but not least ist auch der Öffnungsmechanismus ein wichtiger Preisparameter.  Während die Festverglasung am günstigsten ist, steigt der Kunststofffenster Preis für diese Öffnungsmechanismen schrittweise an: Drehbeschlag, Dreh-Kipp-Beschlag, Kipp-Beschlag und Schiebefunktion.

Kunststofffenster Preise nach Größe & Fensterart

Im Folgenden finden Sie Durchschnittspreise für Kunststofffenster sowie Kunststoff-Aluminium-Fenster an denen Sie sich orientieren können. Zur Unterscheidung dienen Größe und die Fensterart. Bei allen Preisen gehen wir von einer Dreifachverglasung aus. Reichen Ihnen doppelverglaste Fenster, können Sie circa 10% für die Kunststofffenster Preise abziehen.

Größe & Material40 x 40 cm60 x 80 cm120 x 120 cm2000 x 1000 cm
Kunststoff70 €100 €210 €320 €
Kunststoff-Aluminium130 €145 €290 €400 €
Material & ArtKellerfensterFassadenfensterBodentiefes FensterDachfenster
Kunststoff65 €105 €155 €355 €
Kunststoff-Aluminium120 €180 €260 €510 €

Kunststofffenster kaufen – fragen Sie doch den Fenstereinbauer!

Sie sind sich sicher, dass Sie Kunststofffenster kaufen und einbauen lassen möchten und suchen nur noch die geeignete Bezugsquelle? Haben Sie schon einmal daran gedacht, direkt bei einem Fenstereinbauer nachzufragen? Denn in der Regel erhalten Fenstereinbauer PVC Fenster zu besonders günstigen Konditionen und können Ihnen ein attraktives Komplettangebot inklusive Einbau zu einem guten Kunststofffenster Preis anbieten.

Nutzen Sie beispielsweise das Fenstereinbauer-Vermittlungsportal fensterprofisdirekt.de. Mit nur einer schnellen Anfrage in der Sie die gewünschten Fenster bzw. die gewünschte Arbeit beschreiben, erreichen Sie direkt mehrere Fenstereinbauer aus Ihrer Gegend, die Ihnen Kunststofffenster zu günstigen Konditionen und direkt einbauen. Probieren Sie es doch direkt einmal aus.

Neue Fenster mit Einbau

Fenster austauschen Kosten

Fenstereinbau Kosten auf einen Blick

Die alten Fenster sind nicht mehr auf der Höhe der Zeit und sollten ausgetauscht werden? Herzlichen Glückwunsch zu dieser Entscheidung! In der Regel lohnt es sich immer, Fenster, die nicht mehr den aktuellen Energiestandards entsprechen gegen neue Fenster auszutauschen und so langfristig Heizkosten zu sparen. In unserem kostenguide.de finden Sie alle Informationen zu den Fenster austauschen Kosten. Fenster Preise, die sich zum Einem aus den Kosten für neue Fenster und zum Anderen aus den Fenstereinbau Kosten zusammen setzen. Los geht’s.

Fenster austauschen Kosten

Es ist Zeit für den Fensterwechsel? Hier erfahren Sie alles zu den aktuellen Fenster austauschen Kosten mit Preisen für neue Fenster und Fenstereinbau Kosten.

Zeit für neue Fenster

Wussten Sie bereits, dass bei älteren Häuser der Großteil der Wärme und Energie über die Fenster verloren geht? Denn alte Fenster sind in der Regel sehr schlecht isoliert und geben als so genannte Wärmebrücken viel zu viel Energie frei, was sich in Ihrem Portmonnaie deutlich zeigt. Auch wenn neue Fenster und die damit zusammenhängenden Fenstereinbau Kosten auf den ersten Blick recht hoch erscheinen, lohnt sich der Fensterwechsel eigentlich immer. Die Fenster austauschen Kosten amortisieren sich bereits nach einigen Jahren durch deutlich niedrigere Heizkosten vollständig.

Außerdem erhalten Sie mit schönen neuen und 100% dichten Fenstern ein ganz neues Wohngefühl. Gehören Ihre Fenster zu der Generation, die vor dem Jahr 1995 eingesetzt worden sind, spricht man übrigens bereits von alten Fenstern, die mit den heutigen Energiestandards nicht mehr mithalten können und deswegen unbedingt austauschen sollten. Besitzen Sie sogar Fenster aus den 1980er Jahren, können Sie daraus setzen, dass es sich bei ihnen lediglich um einfachverglaste Fenster handelt, die damals den absoluten Standard ausmachten.

Fensterbauer finden

Das kosten neue Fenster

Um die Fenster austauschen Kosten berechnen zu können, müssen wir natürlich zunächst einen Blick auf die Kosten für neue Fenster werfen. Auch wenn wir Ihnen an dieser Stelle gerne eine verbindliche Preisaussage geben würden, ist eine eindeutige Auskunft nicht möglich. Hierzu gibt es einfach zu viele unterschiedliche Fenster, die aufgrund von Größe, Ausstattung, Material, Öffnungsmechanismen und natürlich der Art wie z.B. Dachfenster zu ganz unterschiedlichen Preisen erhältlich sind. In unserer Fenster Preisliste finden Sie aber einige Anhaltspunkte an denen Sie sich orientieren können. Bitte beachten Sie dabei, dass professionelle Fenstereinbauer Fenster für Sie zu besonders günstigen Konditionen erhalten können und Ihnen oftmals ein attraktives Komplettangebot für neue Fenster mit Einbau machen können.

 40 x 40 cm60 x 80 cm120 x 120 cm2000 x 1000 cm
Kunststoffca. 70 Euroca. 100 Euroca. 210 Euroca. 320 Euro
Holzca. 110 Euroca. 125 Euroca. 245 Euroca. 370 Euro
Kunststoff-Aluminiumca. 130 Euroca. 145 Euroca. 290 Euroca. 400 Euro
Holz- Aluminiumca. 150 Euroca. 160 Euroca. 310 Euroca. 430 Euro
Fenster austauschen Kosten Fenstereinbau Kosten

Die Fenster austauschen Kosten unterscheiden sich von Fensterbauer zu Fensterbauer. Hier lohnt sich der Vergleich vorab, um möglichst niedrige Fenstereinbau Kosten zu erhalten.

Fenster austauschen Kosten auf einem Blick

Wie bei den eigentlichen Fenstern, ist es auch schwierig bei den Fenster austauschen Kosten eine einzige verbindliche Preisauskunft zu machen. Die Fenstereinbau Kosten unterscheiden sich nicht nur von Region zu Region, sondern auch von Fenstereinbauer zu Fenstereinbauer. Wie bei nahezu allen Handwerkern belebt auch bei den Profis für Fenster, Türen & Co. Konkurrenz das Geschäft. Sollten Sie in einer Großstadt oder in einem Ballungsraum mit vielen unterschiedlichen Anbietern leben, können Sie davon ausgehen, dass Ihre Fenster austauschen Kosten geringer ausfallen, als wenn Sie auf Land mit nur ein bis zwei Anbietern leben würden. Damit Sie die Kosten für neue Fenster mit Einbau jedoch einmal überschlagen können, finden Sie nachstehend einige Angaben zu aktuellen Fenstereinbau Kosten, die das Material und die Arbeitsstunden umfassen.

Art & GrößeDauerStundensatzEinbaukostenKomplettpreis
Fenster 1,00 x 1,001-2 h40 Euro40-80 Euro240,00 Euro
Fenster 1,20 x 1,202 h40 Euro80 Euro280,00 Euro
Fenster 1,40 x 1,402 h40 Euro80 Euro320,00 Euro
Dachfenster 0,55 x 0,803-4 h50 Euro150-200 Euro420,00 Euro
Terrassentür 1,00 x 2,003 h40 Euro120 Euro530,00 Euro

Fenstereinbau Kosten Checkliste

Unsere Checkliste für neue Fenster mit Einbau ruft nochmals alle wichtigen Facts zum Fenstereinbau, die Auswirkungen auf den Preis haben können, für Sie in Erinnerung.

✅ In Großstädten fallen die Fenstereinbau Kosten häufig geringer als auf dem Land aus.

✅ Angebot zum Festpreis oder zum Stundensatz? Besonders bei größeren Aufträgen mit zahlreichen Fenstern lohnt sich in der Regel ein günstigeres Festpreisangebot. Im Umkehrschluss kann sich der Stundensatz, der circa bei 40 Euro liegt, beim Austausch nur weniger Fenster auszahlen. Fragen Sie den Fensterbauer ruhig nach beiden Optionen wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

✅ Die Kosten für das Arbeitsmaterial (wie z.B. Bauschaum) sollten in jedem Fall bereits enthalten sein.

✅ Der Stundensatz von Fensterbauern liegt bei circa 40 Euro. Für den Einbau eines einfachen Fensters benötigt ein Fensterprofi ungefähr ein bis zwei Stunden. Sind die alten Fenster noch nicht ausgebaut, sollten Sie für einen fachmännischen Ausbau nochmals circa. 20 Minuten pro Fenster berücksichtigen. Liegt der Stundensatz Ihres Fensterbauers deutlich über diesem Durchschnittswert, sollten Sie auf jeden Fall nachhaken.

✅ Neue Fenster Kosten. Sie möchten den Fensterbauer nicht nur mit dem Einbau der neuen Fenster, sondern auch mit der Beschaffung neuer Fenster beauftragen? Eine gute Idee! Denn professionelle Fensterkenner können Ihre Wunschfenster sehr häufig zu günstigeren Konditionen als Sie selbst beschaffen. Fragen Sie den Fensterbauer Ihrer Wahl ganz offen nach diesen Konditionen und einem günstigen Komplettangebot für Ihr Vorhaben.

✅ In der Regel berechnet ein Fensterbauer erst ab größeren Entfernungen von ca. 50 Kilometern eine Pauschale für die Anfahrt. Es lohnt sich in der Regel immer auf Profis aus der Nähe zu setzen.

Fensterbauer Angebote

Fenstereinbauer finden

Sie wissen, was Sie möchten und suchen jetzt nur noch einen geeigneten Fenstereinbauer aus der Nähe, der Ihnen beispielsweise Fenster zu günstigen Konditionen besorgt und einbaut? Kein Problem. Nutzen Sie doch das Portal Fensterprofisdirekt.de, das sich auf die kostenlose und professionelle Vermittlung von Handwerkern rund um Fenster und Türen spezialisiert hat.

Sie formulieren binnen einer Minute Ihre Anfrage, die dann zeitgleich an alle geprüften und von anderen Kunden bereits bewerteten Fensterbauer aus Ihrer Nähe geschickt wird. Binnen Kürze erhalten Sie von diesen Fensterprofis attraktive Angebote und können die Fenster austauschen Kosten ganz in Ruhe vergleichen. So erhalten Sie nicht nur niedrige Fenstereinbau Kosten, sondern auch einen verlässlichen Profi vor Ort.

Neue Fenster mit Einbau

Blechdach Kosten

Metalldach Kosten auf einem Blick – Kupferdach Kosten & Co.

Denken wir an klassische Dächer kommen uns meistens klassische Ziegeldächer in den Sinn aber tatsächlich sind Blechdächer wie Kupferdächer, Aluminiumdächer und Trapezdächer aus verzinktem Blech immer mehr im Kommen. Kein Wunder, denn die Dacheindeckung mit Blech hat zahlreiche Vorteile, die wir Ihnen gerne hier vorstellen möchten. Ein Grund, weswegen viele Hausbesitzer noch vor Blechdächern zurückschrecken sind die nicht ganz niedrigen Blechdach Kosten. Allerdings gibt es zahlreiche Unterschiede zwischen verschiedenen Metalldächern wie Kupfer, Aluminium, verzinktes Blech, Titanzinkblech oder verzinktes Stahlblech. Wir klären Sie hier über die verschiedenen Metalldach Kosten auf und zeigen Ihnen z.B. mit welchen Kupferdach Kosten etc. Sie rechnen müssen.

Blechdach Kosten Metalldach Kosten Kupferdach Kosten Blechdach Vorteile

Metalldächer werden immer beliebter und halten nicht nur im öffentlichen Raum, sondern auch im Privatbereich Einzug. Hier finden Sie Infos zu Blechdach Kosten, Metalldach Vorteile & vieles mehr.

Blechdach Vorteile

Einer der größten Blechdach Vorteile ist auf jeden Fall seine nahezu grenzenlose Anwendbarkeit. Es ist nahezu gleich, um welche Dachart es sich handelt, es eignet sich für fast jede Dacheindeckung. Es ist weder ein Problem ein Satteldach noch ein Walmdach mit Metall einzudecken. Allerdings wird Metall in der Regel für Flachdächer und Pultdächer eingesetzt. Zu den weiteren Vorteilen von Metalldächern gehört in jedem Fall auch ihre Langlebigkeit, da sie gegen Wind und Wetter gewappnet sind. Denn selbstverständlich können hierbei keine Ziegel wegfliegen oder verrutschen, sobald ein Sturm aufkommt. Und auch das Wort “vermosen” kommt im Sprachschatz eines Metalldachs grundsätzlich nicht vor. Außerdem: Blechdächer sind regelrechte Leichtgewichte, insbesondere Aluminiumdächer Bei einem sehr niedrigen Eigengewicht besitzt es trotzdem eine sehr hohe Tragfähigkeit, so dass sich Dächer auch mit sehr großen Platten problemlos decken lassen. Und last but not least: Metalldächer sind zu 100% recycelbar und sind in zahlreichen unterschiedlichen Metall- und Farbvarianten erhältlich, so dass sich Metalldächer problemlos an den persönlichen Geschmack anpassen lassen. Wir stellen Ihnen im Folgenden die interessantesten Metalldach Varianten vor, bevor wir zu den Metalldach Kosten kommen.

Dachdecker gesucht

Alle Vor- und Nachteile von Metalldächern im Überblick

Metalldach Vorteile:

    • Blitzschnelle Montage: Ein Metalldach lässt sich wirklich blitzschnell decken. Denn mit jedem einzelnen Arbeitsschritt lassen sich nämlich gleich mehrere Meter auf einmal abdecken.

 

    • Perfekte Dichte: Die Dachhaut aus Metall ist mindestens genauso dicht wie eine Dach aus Ziegeln oder Schiefer.

 

    • Individuelle Gestaltung: Dank der zahlreichen unterschiedlichen Metallarten, Gestaltungsformen und Metallfarben sind individuellen Gestaltungsformen bei Metalldächern heute keine Grenzen gesetzt.

 

    • Sturmerprobt: Anders als bei Ziegeldächern können Wind und Sturm Metalldächern nichts anhaben, so dass sich Metalldächer insbesondere in sturmerprobten Gegenden besonders für die Montage eignen.

 

  • Umwelt: Auch in Sachen Umweltfreundlichkeit erhalten Metalldächer einen Pluspunkt, da sie zu 100% recycelbar sind.

Metalldach Nachteile:

    • Nicht ohne Dämmung: Ungedämmt kann es unter einem Metalldach bei Regen sehr laut werden. Wir empfehlen also unbedingt eine gute Dämmung bzw. das Metalldach nicht genau über dem Schlafzimmer oder dem Wohnzimmer einzusetzen. Außerdem sind Metalldächer stark temperaturempfindlich, so dass sich auch aus diesem Grund unbedingt eine Dämmung empfiehlt, da sie im Winter eine große Wärmebrücke bilden.

 

    • Druckempfindlichkeit: So viel Metalldächer Sturm entgegenzusetzen zu haben, so wenig können Sie gegen starken Hagel oder andere Einflüsse, die Druckstellen entstehen lassen, tun. Trotz harter Materialien sind Metalldächer, die nicht aus Edelstahl hergestellt wurden immer noch – im Vergleich – zu Ziegel & Co. druckempfindlich.

 

    •  Rost: Trotz bester Materialien kann es passieren, dass Metalldächer beginnen zu rosten oder anzulaufen, was jedoch insbesondere bei Kupferdächern optisch ebenfalls sehr interessant aussehen kann. Um Rost zu vermeiden, ist es wichtig bei der Montage für ausreichende Belüftungs- und Entwässerungssysteme zu sorgen.

 

Metalldach Kosten Dachdecker gesucht

Dachaufbau blechdach

Ein Metalldach besteht grundsätzlich aus drei unterschiedlichen Komponenten, die auf einander aufbauen.

  1. Eine Unterbaukonstruktion, die aus Pfetten besteht. Die Pfetten werden am Wandanschluss befestigt und bilden dadurch die Träger des Daches.
  2. Dachlatten, die quer zu den Pfetten ausgelegt werden und
  3. Die Abdeckung besteht dann aus den Blechplatten, die mittels Schrauben an den Latten befestigen werden.

Unterschied Warmdach & Kaltdach

Warmdach oder Kaltdach? Bei Metalldächern wird grundsätzlich zwischen Warmdächern und Kaltdächern unterschieden. Während das Kaltdach aus zwei Schalen besteht, besitzt das Warmdach eine Schale. Daher ist bei der Montage des Warmdaches eine besonders gute Verarbeitung extrem wichtig, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann. Das zweischalige Kaltdach empfiehlt sich daher entgegengesetzt insbesondere um Feuchtigkeit zuverlässig durch die Hinterlüftung abzuführen. Ein weiterer Vorteil eines Kaltdaches: es benötigt keine zweite Trennschicht zwischen der Blech und der Holzverschalung.

Blechdach Kosten Metalldach Kosten Kupferdach Kosten Blechdach Vorteile

Dächer aus hochwertigem Metall können unglaublich exklusiv und wertig aussehen. Insbesondere Kupfer und Aluminium machen ein Dach zu einem Hingucker.

Blechdach Kosten auf einem Blick

Nachdem wir die Vor- und Nachteile sowie das Thema Dachaufbau Blechdach näher beleuchtet haben, kommen wir nun endlich zu den Themen “Blechdach Kosten” und “Metalldach Kosten”, wobei wir hier insbesondere auf die verschiedenen Metallarten wie Kupfer, Aluminium und Bauarten eingehen werden, da selbstverständlich die Kupferdach Kosten weit über denen eines sehr günstigen Trapezdaches aus verzinktem Stahlblech liegen. Blechdach Kosten gesucht? Hier geht’s los:

Metallart DachMetalldach Kosten
Dach aus verzinktem Stahlblech7 - 10 Euro pro m²
Dach aus Titanzinkblech17 - 20 Euro pro m²
Aluminiumdach40 Euro pro m²
Kupferdach100 Euro pro m²
Edelstahldach100 - 130 Euro pro m²

Kupferdach Kosten

Ein Kupferdach gehört aufgrund seines exklusiven Materialität zur absoluten Königsklasse der Metalldächer. Diese edle und begehrte Variante ist heute besonders heute noch bei öffentlichen Prestigeprojekten aber immer auch wieder bei exklusiven Stadtvillen oder neuen Penthousewohnungen zu beobachten. Nach einer gewissen Zeit verliert Kupfer seinen edlen Glanz, verzaubert dann aber mit der attraktiven grünlichen Patina, die wir heute noch in zahlreichen Altstädten sehen. Sie ahnen es wahrscheinlich schon, jetzt kommen hohe Kupferdach Kosten: diese Metalldachvariante ist leider nicht ganz günstig. Bei Metalldach Kosten für Kupfer von circa 100 Euro pro Quadratmeter handelt es sich bei einem Kupferdach um ein echtes Luxusdach.

Aluminiumdach Kosten

Aluminium ist zwar ein echter Hingucker als Dacheindeckungsmaterial und auch nicht besonders kostenintensiv, wird aber trotzdem wesentlich seltener für Metalldächer eingesetzt, als beispielsweise verzinktes Stahlblech oder Edelstahl. Der Grund: das Material ist einfach zu weich und reagiert daher auf Hagel & Co. sehr schnell mit unschönen Druckstellen und Beulen. Auf der anderen Seite ist Aluminium jedoch garantiert rostfrei und wird auch an den sonst sehr anfälligen Befestigungsstellen keinen Rost bilden. Besonders attraktiv sind übrigens Dächer aus eloxiertem Aluminium, die mit einem sehr exklusiven Schimmer begeistern. Die Aluminiumdach Kosten halten sich mit circa 40 Euro pro Quadratmeter noch im Rahmen. Sie müssen hier also genau zwischen Aussehen, Nutzen und Kosten abwägen. Vielleicht eignet sich ein Aluminiumdach ja vielleicht für die wortwörtliche Überdachung des Hauseingangs oder eines Erkers?

Dachdecker gesucht

Niedrige Blechdach Kosten – Verzinktes Stahlblech

Hier haben wir das Standardmaterial für Blechdächer, das insbesondere für günstige Trapezdächer eingesetzt wird. Das Material für Trapezdächer wird bereits als verzinktes Blech ins Presswerk geliefert, wodurch bereits ein optimaler Rostschutz besteht. Je nach Wunsch können Sie verzinktes Stahlblech als zusätzlichen Schutz in ganz beliebigen Farben beschichten lassen. Die einzige Schwachstelle besteht in den Bohrlöchern für die benötigten Schrauben. An diesen Stellen besteht ein erhöhtes Risiko für Korrosion, insbesondere wenn Schrauben ausgewählt werden, die nicht zu verzinktem Stahlblech passen. Unschlagbar ist in jedem Fall der Preis. Wenn Sie sich für ein Trapezdach aus verzinktem Stahlblech entscheiden, müssen Sie circa mit Dachkosten in Höhe von 7 – 10 Euro pro Quadratmeter rechnen. Alternativ können Sie auch zu verzinktem Titanzinkblech greifen, das noch wesentlich haltbarer als aber mit circa 17 – 20 Euro pro Quadratmeter auch teurer als verzinktes Stahlblech ist. Aber Sie sehen, ein Metalldach muss nicht zwangsläufig mit hohen Blechdach Kosten verbunden sein.

EdelstahlDach Kosten

Selten aber in letzter Zeit immer wieder, kommt auch Edelstahl als Material für Metalldächer zum Einsatz. Allerdings handelt es sich hierbei um ein sehr teures Material, da es sich darüberhinaus auch noch sehr schlecht in Form pressen lässt. Allerdings zahlt sich das Edelstahl als Material aus wenn Sie sich ein Metalldach wünschen, das besonders unempfindlich gegen Kratzer ist. Erst recht, wenn es sich um gebürstetes Edelstahl handelt. Ist das das Dach Ihrer Träume? Aber die Metalldach Kosten? Dann müssen Sie leider mit Edelstahldach Kosten zwischen 100 bis 130 Euro pro Quadratmeter rechnen.

Dachdecker finden