Förderung Eigenheim

Die Möglichkeiten der Eigenheim Förderung im Überblick

Sie planen ein neues Zuhause oder möchten an Ihrem bestehenden Eigenheim Sanierungsmaßnahmen durchführen? Dann sollten Sie sich rechtzeitig über das Thema “Förderung Eigenheim” informieren. Denn vor allem wenn Sie ernergieeffizient bauen oder sanieren, werden Sie durch Programme wie KfW Förderung und Bafa Förderung auf verschiedene Weise belohnt. Lesen Sie auf kostenguide.de mehr zur den Möglichkeiten der Förderung im Eigenheim in ganz verschiedenen Bereichen für die es Förderprogramme gibt.

Förderung Eigenheim Förderung

Die energieeffiziente Sanierung im Eigenheim wird durch verschiedene KfW Programme oder Bafa Programme unterstützt.

Baufinanzierung leicht gemacht: Förderung im eigenheim

Die Energiewende und die Verringerung des CO2-Ausstosses sind ein Anliegen, das uns alle betrifft. Immerhin geht es um unser aller Zukunft. Das sieht auch der Staat ein – und unterstützt seine Bürger und alle Hausbesitzer und Hausbauer in sehr hohem Maß, wenn sie bereit sind, ökologisch und energieeffizient zu bauen, energieeffiziente Baumaßnahmen zu treffen oder ihr Gebäude zu sanieren.

Vorteile der Förderung von Bau- und Sanierungsmaßnahmen

Einerseits reduzieren die zahlreichen möglichen Förderungen im Eigenheim die Gesamt-Baukosten durchaus erheblich, andererseits kommen durch die geförderten Maßnahmen auch noch permanent große Ersparnisse bei den Energiekosten im laufenden Betrieb dazu. Angesichts der hohen und ständig steigenden Energiepreise ist das ein echtes Plus für Hausbesitzer und Hausbauer.

Die geförderten Baumaßnahmen oder Maßnahmen zur Sanierung haben so auch noch einen sehr langfristigen Nutzen und senken auch die eigenen Lebenshaltungskosten.

Clevere Baufinanzierung durch Einzelförderungen

Bund, Länder und einzelne Institutionen bieten eine Fülle von Fördermöglichkeiten in vielen Bereichen bei Baumaßnahmen und Sanierung an. Es geht hier bei weitem nicht allein nur um die Förderung der Gebäudedämmung: auch effiziente und umweltschonende Heizungsanlagen werden gefördert, allgemeine Energieeinsparungsmaßnahmen, aber auch die Bereitschaft, Energieberatungen in Anspruch zu nehmen und durch Sanierung oder andere Baumaßnahmen den Primärenergieverbrauch des Gebäudes zu senken.

Hier sollen deshalb die zahlreichen Möglichkeiten der Baufinanzierung Förderung im Eigenheim sowohl für Baumaßnahmen als auch für die Sanierung bestehender Gebäude etwas näher beleuchtet werden.

Gebäudedämmung und Energie-Effizienz

Außenwände und Dächer, Keller und Bodenplatten müssen nach der EnEV von jedem Hausbesitzer bereits so gedämmt werden, dass ein festgelegter Wärmedurchgangswert nicht überschritten wird. Manchmal sind dazu als Sanierung auch höherwertige Fenster und Türen notwendig, um den angepeilten Wert zu erreichen.

Des weiteren stehen für alle diese Baumaßnahmen entsprechende Fördertöpfe bereit, um den Hausbesitzer gleich zweifach zu entlasten: einerseits durch eine fördernde Unterstützung der Sanierung, andererseits durch die nachfolgende Energieeinsparung durch die Baumaßnahmen.

Besonders interessant sowohl für Bauherren als auch für Hausbesitzer: die KfW Förderung fördert Baumaßnahmen und Sanierung nach dem Primärenergieverbrauch eines Hauses. Ausgegangen wird dabei von den Standardwerten nach der EnEV und einer prozentuellen Umrechnung. Bei der Sanierung ist das eine jeweils unterschiedlich hohe Förderung für Gebäude, die nach der Sanierung 115%, 100% oder 85% des EnEV-Standards erreichen.

Beim Neubau werden Baumaßnahmen in unterschiedlicher Höhe gefördert, die darauf abzielen dass das Gebäude entweder 70%, 55% oder 40% den EnEV Standards erreichen.

Daneben bietet die KfW auch jeweils eine Förderung für Einzelmaßnahmen zur Effizienzsteigerung an. Außerdem eine Förderung für die Baubegleitung und für den Einsatz erneuerbarer Energien, sowie für andere Baumaßnahmen.

Außerdem bieten auch die Länder teilweise noch zusätzlich einzelne Programme für Baumaßnahmen und Sanierung an. Diese beinhalten jeweils eine bestimmte Förderung oder eine allgemeine Förderung sowie einige separate Zuschüsse. Förderung gibt es hier für Baumaßnahmen in gleichem Maß wie die Sanierung bestehender Gebäude, die Art der Förderung und die Förderprogramme sind je nach Bundesland oft aber deutlich unterschiedlich.

Heizungstechnologie

Der staatliche Anreiz, möglichst auf erneuerbare Energien zu setzen, erschöpft sich nicht in der garantierten Wiedereinspeisevergütung für Photovoltaik-Anlagen. Über die BAFA Förderung, werden auch Solarthermie- und Biomasseanlagen mit teilweise mehreren tausend Euro pro Haus gefördert. Aber auch für Wärmepumen und Innovationen bei der Sanierung, die den Primärenergieverbrauch deutlich senken, gibt es eine Förderung.

Die Förderung des BAFA steht auch für Baumaßnahmen zur Verfügung, und nicht nur für die Sanierung.

Beratung für die baufinanzierung

Im Folgenden werden dabei ebenfalls Energieberatungen über verschiedene staatliche Fördermaßnahmen unterstützt. Auch Stromanbieter haben eigene Förderprogramme wenn es um das Senken des Stromverbrauchs im Haushalt geht. Sie unterstützen fallweise sogar die Anschaffung energiesparender Geräte.

Förderung eigenheim – Es lohnt sich in jedem Fall

Die Zahl, und die Summe, möglicher Förderungen im Eigenheim ist also riesig. Des weiteren kann das gesamte Potenzial an möglicher Förderung hier leicht mehrere zehntausend Euro bei einem einzelnen Gebäude betragen. Das sollte man als Hausbauer und als Hausbesitzer keinesfalls ausschlagen. Vor allem weil man nicht nur durch die Förderung im Eigenheim, sondern auch noch wirklich geldwerten Energieeinsparungen zusätzlich belohnt wird.