Holzfenster Kosten

Preise für Holzfenster auf einem Blick

Ob aus Eiche, Fichte oder Kiefer – Holzfenster sehen einfach immer warm, wohnlich und edel aus. Sie verleihen einer Hausfassade den letzten entscheidenden Schliff. Aber wie sieht es eigentlich mit den Holzfenster Kosten aus? Sind Holzfenster überhaupt noch zeitgemäß und energieeffizient? Und ist der Pflegeaufwand tatsächlich so hoch, wie man immer sagt?  Hier finden Sie Antworten auf die drängendsten Fragen rund um die schönen natürlichen Fenster, von den Holz Fenster Kosten Faktoren, über die Pflege bis hin zum Holzfenster Einbau.

Holzfenster Kosten Holzfenster Preise Holzfenster Holzarten

Charmant, charmanter, Holzfenster. Trotz höherer Preise und eines vermehrten Pflegeaufwands sind Holzfenster echte Liebhaberfenste. Hier erfahren Sie alles zu Holzfenster Kosten.

Schöne Fenster – hohe Preise? Hier lohnt sich der Vergleich

Ein wichtiger Aspekt bei der Wahl der richtigen Fenster sind  selbstverständlich die entstehenden Kosten. Allerdings gibt es auch bei Holzfenstern Sparpotential, das Sie unbedingt nutzen sollten. Angefangen bei der Holzauswahl, über zusätzliche Funktionen, die Glasscheiben und die Wahl eines geeigneten Fenstereinbauers, lassen sich einige Schrauben finden, die Sie zugunsten eines günstigeren Preises verstellen können. Gehen Sie unsere Schritte doch einfach mal ganz in Ruhe durch und entscheiden Sie für sich selbst, auf welche Aspekte eines Holzfensters Sie verzichten können. So finden Sie möglicherweise ein paar Schnittstellen bei denen Sie sparen können.

1. Holz Fenster Kosten faktor – Welches Holz ist das richtige?

Welches Holz für Holzfenster verwenden? Diese Frage ist vor allem eine Kostenfrage – ein Glück, denn so ergibt sich für Sie hier viel Sparpotential.

Holzart für den RahmenPreis pro KubikmeterHerkunft der Holzart
Kiefer320 - 450 EuroEuropa
Fichte 350 - 480 EuroEuropa, Amerika
Tannenholz480 - 520 EuroEuropa, Asien
Lärche630 - 800 EuroEuropa, Amerika, Asien
Eiche 700 - 2.300 EuroEuropa, Amerika
Meranti1.000 - 1.200 EuroAsien
Mahagoni1.500 - 3.200 EuroAmerika
Teak4.500 - 5.000 EuroAsien, Afrika
Holzfenster Kosten Holzarten

Holzfenster Kosten unterscheiden sich stark hinsichtlich der genutzten Holzart. Während bei Kiefer viel Sparpotential besteht, müssen Sie bei edlen Tropenhölzern tiefer in die Tasche greifen.

Wie Sie sehen, können Sie also bei Fenstern aus Kieferholz viel Geld sparen. Dabei sollten Sie aber auch beachten, dass Kiefer über eine sehr geringe Rohdichte verfügt, was bedeutet, dass dieses Holz weniger schwer, hart und dicht ist und so Feuchtigkeit besser aufnimmt als beispielsweise Eichenholz, das über eine ausgesprochen hohe Rohdichte verfügt. Dieses Qualitätsmerkmal erklärt auch den hohen Preis von Eiche, der je nach Qualität, Verleimung und der Verarbeitung nochmals stark variieren kann. In jedem Fall ist die Investition in Holzfenster aus Eiche immer dann angebracht, wenn Sie besonders lange etwas von Ihren Fenstern haben möchten und beispielsweise in einer Region mit großen Niederschlagsmengen leben. Für diese Verhältnisse ist natürlich auch Tropenholz geschaffen, allerdings müssen Sie auch hier besonders tief in die Tasche greifen. Ein weiteres Problem, das im Zusammenhang mit Tropenholz entsteht, ist der Transport des Holzes und seine generelle Herkunft. Während Teak normalerweise von zertifizierten Plantagen stammt, wird Meranti häufig illegal geschlagen, was sich sehr negativ auf den Baumbestand und die Umwelt auswirken kann.

2. Holz Fenster Kosten Faktor – Die Wahl der Verglasung

Sicherheitsverglasung, Wärmeschutzverglasung oder Schallschutzverglasung sind Möglichkeiten, um Holzfenster besonders energieeffizient und wärmeisolierend zu gestalten. Allerdings wirken sich diese besonderen Verglasungen auch negativ auf den Holzfenster Preis aus. Diese Verglasungen sind insgesamt circa 10 – 20 Prozent teurer als eine normale Zweifachverglasung.

HINWEIS
Förderung für Holzfenster. Eine Dreifachverglasung ist zwar teurer, wird aber auch mit dem KfW Programm 430 mit bis zu 10% gefördert. 

So sind die Materialien, die zusammen mit dem Holz verarbeitet werden, die Wahl der Schließmechanismen und die Art der Verglasung entscheidend für die Preisintensität.

Um dabei die richtige Entscheidung treffen zu können, sollte man zunächst einmal Prioritäten setzen. Welcher Aspekt ist mir persönlich am Wichtigsten und wo kann ich Abstriche machen, um alle Bedingungen zu erfüllen und die Kosten dennoch im Rahmen zu halten.

3. Holz Fenster Kosten Faktor – Fensteröffnungsarten

Man unterscheidet bei Fenstern zwischen den folgenden Fensteröffnungsarten, aufsteigend nach den jeweiligen Kosten.

    • Festverglasung

 

    • Drehbeschlag nach Wahl links oder rechts

 

    • Dreh-Kipp-Beschlag nach Wahl links oder rechts

 

    • Kipp-Beschlag

 

  • Schiebefenster

4. Holzfenster Kosten im Vergleich zu Alternativen

Holzfenster haben leider Ihren Preis, keine Frage. Allerdings gibt es kaum ein anderes Fenster, dass eine Fassade so aufwertet, wie ein Holzfenster – eine echte Überlegung wenn Sie Ihr Haus beispielsweise verkaufen möchten. Hier finden Sie die ungefähren Preise für Holzfenster im Vergleich zu Alternativen aus Kunststoff oder Aluminium.

MaterialFensterart FensterartFensterartFensterart
KellerfensterFassadenfensterBodentiefes FensterDachfenster
Aluminiumfenster180 Euro240 Euro420 Euro700 Euro
Holz-Alu-Fenster160 Euro220 Euro370 Euro620 Euro
Holzfenster120 Euro 180 Euro 320 Euro500 Euro
Kunststofffenster60 Euro90 Euro 140 Euro320 Euro

Und die Pflege? So pflegen Sie Holzfenster richtig

Holzfenster sind in der Anschaffung zwar um einiges kostenintensiver, haben bei richtiger Pflege und Handhabung aber auch eine längere Lebensdauer. Sie sind bei Dauerbeanspruchung sogar formstabiler als Plastikfenster. Eine neue Lackierung oder Lasur ist etwas aller 3-4 Jahre notwendig, um lange Freude an dem Holzfenster zu haben. Das hat allerdings auch den Vorteil, dass Sie die Holzfenster jedesmal mit einer neuen Farbe oder Lackierung versehen können. Mit etwas handwerklichem Geschick halten sich auch die Holz Fenster Kosten langfristig in Grenzen.

  1. Vorbereitung des Untergrundes. Bevor Sie beginnen, müssen Sie alle Flächen, die nicht gestrichen werden sollen sorgfältig abkleben. Am besten funktioniert dies mit etwas Malerkrepp. Auch wenn es etwas Arbeit bedeutet, muss der Fensteruntergrund vor dem Lackieren sauber sein. Hierzu sollten Sie zunächst alle losen Lackteile mit einem Spachtel abtragen und etwas trocknen.
  2. Lackierung der Holzfenster. Geeignet sind für die Lackierung Ihrer Holzfenster insbesondere Bootslacke und filmbildende Fensterlacke auf Holzölbasis. Bitte tragen Sie den Lack möglichst dünn und gleichmäßig auf und wiederholen Sie diesen Vorgang, bis eine gleichmäßig deckende Schicht entstanden ist.
  3. Lasur des Holzfensters. Die Lasur der Wahl sollte eine Dünnschichtlasur sein, die außerdem über einen sehr guten UV Schutz verfügt. Sie lässt sich in der Regel besonders gut auf dem Untergrund verteilen und blättert nicht so schnell ab. Bitte auch hier: Möglichst dünn und dafür mehrmals auftragen, um ein gutes Ergebnis zu erhalten.
Holzfenster Kosten Holzfenster Preise Holz Fenster Kosten

Holzfenster Pflege muss sein, zahlt sich aber aus. Regelmäßiges Lackieren verlängert die Lebensdauer deutlich. Und das Beste: Sie bestimmen das Aussehen der Holzfenster

Holzfenster Einbau – Fenstereinbauprofis vergleichen

Konnten wir Sie trotz der Holzfenster Kosten von der Investition in die charmanten Fenster überzeugen? Dann fehlt jetzt nur noch der Einbau. Empfehlenswert ist es hierbei, Angebote von gleich mehreren Fenstereinbaufirmen einzuholen, um Kosten und Preis besser vergleichen zu können. Eine professionelle Fenstereinbaufirma wird Ihnen auch genau beschreiben können, mit welchen Holzfenster Kosten Sie rechnen müssen. Außerdem erhalten Sie oben drauf wissenswerte Tipps rund um die Pflege der Fenster.

Tapezieren Kosten

Tapezieren Kosten & Tapeten Ideen auf einen Blick

Tapeten kleben ist eine echte Heimwerkersache, denn circa 75 Prozent der Deutschen tapezieren selbst. Kein Wunder, denn auch für Anfänger ist es angesichts moderner Vliestapeten gar nicht schwierig, die eigenen vier Wände effektvoll zu gestalten. Aber ganz gleich, ob Sie sich als Hobbyhandwerker ans Werk machen oder doch lieber einen Profi engagieren, die Tapezieren Kosten sollten vorher gut kalkuliert werden, damit es am Ende keine bösen Überraschungen gibt. Hier finden Sie einige Tapezieren Tipps, wie Sie am besten Tapeten kleben, einen praktischen Tapetenrollen Rechner sowie viele Tapeten Ideen auf einen Blick.

Tapezieren Kosten Tapeten kleben Tapeten Ideen Tapete grau

Ein Schlafzimmer zum Verlieben, oder? Einen großen Anteil macht die schöne Vliestapete aus. Nur Mut, Tapeten kleben ist nicht schwer und die Tapezieren Kosten sind gar nicht so hoch.

Wie viel Tapetenrollen brauche ich?Tapetenrollen rechner

Die Tapezieren Kosten variieren natürlich von Fall zu Fall. Zunächst einmal sollten Sie vor dem Tapezieren für sich entscheiden, wie viele Räume Sie mit neuen Tapetenrollen verkleiden möchten. Im nächsten Schritt müssen Sie die Raummaße kennen. Zunächst einmal werden die Räume ausgemessen bzw. die Wände, die tapeziert werden sollen. Dies gelingt mit einem normalen Zollstock. Um die Anzahl der Tapetenrollen zu berechnen, nutzen Sie am besten unseren Tapetenrollen Rechner:

Tapetenrollen Rechner
             Damit Sie Tapetenrollen berechnen können, brauchen Sie nur diese Formel:

                       LÄNGE ALLER WÄNDE * RAUMHÖHE / 5

Hätten Sie gedacht, dass es so leicht ist? Tapetenrollen sind nämlich genormt und in der Regel in einer Größe von 10,05 x 0,53 Metern erhältlich.Daher lässt sich der Tapetenrollen Rechner für alle Tapeziervorhaben anwenden.  Als Anfänger sollten Sie aber eine zusätzliche Rolle für den Verschnitt einplanen. Tapezieren Sie auch Fenster und Türen, können Sie jedoch auf der anderen Seite eine Tapetenrolle abziehen.

Was kosten Tapeten?

Die Preisunterschiede pro Tapetenrolle sind teilweise recht groß. So kosten moderne Vliestapeten oder gar Satintapeten mehr als eine reine Raufasertapete. Wenn dann auch noch sämtliches Zubehör wie ein Tapeziertisch und ähnliches gekauft werden mus,s sind die Tapezieren Kosten natürlich höher. Hier ein kleiner Überblick über die Kosten verschiedener Tapeten Ideen und Tapetenarten pro Rolle.

TapetenartPreis pro Tapetenrolle   
Raufasertapete / Strukturtapeteab 6 Euro
Raufaser auf Vliesbasis5 - 10 Euro
Vliestapeteab 12 Euro
Fototapeteab 15 Euro
Satintapeteab 50 Euro
Thermovliesab 60 Euro
Tapetenrollen Rechner Tapeten Kinderzimmer

Wie viel Tapete brauche ich eigentlich für meine Tapeten Ideen? Die Tapetenrollen Menge lässt sich ganz einfach mit unserem Tapetenrollen Rechner ausrechnen.

Welche Tapeten sind gut? Qualitätsmerkmale

Zunächst sollten Sie bei der Wahl Ihrer Tapeten Ideen vor allem auf bestimmte Qualitätsmerkmale achten.

  • Untergrund: Da Tapeten aus mehreren Schichten hergestellt werden, handelt es sich bei der letzten Schicht meistens um Papier. Die Art des Papiers, seine Stärke und sein Gewicht sind für die Reißfestigkeit und die Strapazierfähigkeit entscheidend. Eine hochwertige Tapetenrolle lässt sich nicht einfach einreißen. Es bedarf dabei schon etwas mehr Kraft. Lässt sich die Tapete problemlos einreißen, sollten Sie vom Kauf wieder Abstand nehmen.

  • Gewicht: Richtig gute Tapetenrollen wiegen meist 900 Gramm und mehr. Machen Sie im Baumarkt am besten einen kleinen Test. Fühlt sich die Tapete schön fest, dick und starr an? Dann kann es die Richtige sein.

  • Preis: Ganz ehrlich…von Vliestapeten für 0,50 Euro pro Rolle dürfen Sie keine Wunder erwarten. Weiter oben finden Sie in der Preisübersicht zu welchen Preisen gute Tapetenrollen erhältlich sind.

Welche Tapete für welchen Raum?

Was eine gute Tapete ist, hängt natürlich auch davon ab, für welchen Raum sie genutzt werden soll. Denn hierbei müssen gewisse Kriterien für das Tapezieren beachtet werden.

  • Tapeten Kinderzimmer: Tapeten im Kinderzimmer müssen ganz anderen Herausforderungen standhalten als beispielsweise im Wohnzimmer. Sie sollten besonders reißfest, abwaschbar und vor allem schadstofffrei sein. Kinderzimmer Tapeten erkennen Sie an bestimmten Siegeln wie “Blauer Engel”, “natureplus” und “RAL Gütezeichen 479”.

  • Kleine Räume: Bei kleinen Räumen sollten Sie darauf achten, dass Sie Tapetenmuster mit hellen Farben und leichten Mustern wählen. Hier sollten Sie unbedingt von schweren Barocktapeten Abstand nehmen.

  • Große Räume: Hier können Sie in die Vollen gehen und sogar Tapetenrollen mit großzügigen Mustern und starken Farben wählen. Haben Sie sehr hohe Räume, können Sie mithilfe von waagerechten Streifen die Raumhöhe zumindest optisch etwas mindern.

  • Zimmer mit großer Wärmeeinstrahlung: Bei Zimmern mit herrlicher Sonneneinstrahlung sollten Sie darauf achten, dass das Papier schneller verblassen kann. Kaufen Sie daher für solche Räume am besten nur Tapetenvarianten mit einer besonders hohen Lichtbeständigkeit. Eine hohe Lichtbeständigkeit erkennen Sie an den Symbolen mit zwei Sonnen oder einer Sonne, die mit einem Plus gekennzeichnet ist. Bei einem Symbol, das nur eine halbe Sonne zeigt, handelt es sich um nur bedingt lichtbeständige Tapetenrollen.

Sonderfall Tapeten für Katzen

Es gibt zahlreiche Katzen, denen es ein großes Vergnügen bereitet, Tapeten zu zerkratzen. Sie brauchen deswegen aber nicht auf Tapeten zu verzichten. Es gibt spezielle Tapeten für Katzen, die besonders kratzfest sind und sich nicht so einfach von der Wand holen lassen. Noch besser wäre es natürlich, Sie könnten Ihrer Katze das Kratzen an der Tapete abgewöhnen, aber wenn gar nichts mehr hilft, sollten Sie darauf achten, Tapetenarten zu kaufen, die über ein Symbol verfügen, das eine Wand mit einem Hammer zeigt. Diese Tapetenvarianten sind besonders stoßfest und kratzfest.

Tapeten Katzen Tapeten für Katzen kratzfeste Tapete Tapeten kleben

Tapeten für Katzen gibt es nicht? Tatsächlich müssen Sie in einem Katzenhaushalt nicht auf Katzen verzichten, allerdings sollten Sie Tapeten kleben, die besonders kratzfest sind.

Dieses Zubehör Benötigen Sie

Der Bedarf an Tapetenkleister ist ganz einfach zu errechnen. Oft steht die Menge/Quadratmeter auf der Verpackung. Dicke Tapeten kleben mit etwas mehr Kleister als normale. Je nachdem variieren die Tapezieren Kosten nochmals.

Als Ausstattung zum Tapezieren wird benötigt:

  • ein Tapeziertisch

  • ein Tapeziermesser

  • eine Bürste zum Glattstreichen

  • ein Kantenroller

  • Spachtel

  • ein Kleister- und Wandpinsel

  • ein Stift

  • Schraubenzieher

  • Klebeband

  • Abdeckfolie

  • eine Wasserwaage

  • ein Zollstock

Tapezieren Kosten durch einen Maler

Am besten wird eine Vorbesichtigung durch den Maler durchgeführt, der dann auf dieser Basis den Aufwand und das Material berechnet. Um den richtigen Maler zu finden empfiehlt es sich, mehrere Angebote von verschiedenen Malerfirmen einzuholen und die Kosten und Leistungen miteinander zu vergleichen. So können Sie einige Kosten sparen.

Wird das Material durch den Kunden selbst besorgt, ist es von den Kosten her gesehen meist günstiger. Der Maler macht dann einen Kostenvoranschlag für das Tapezieren. Oft erhalten aber Maler Rabatte direkt vom Händler, wodurch die Materialkosten unter Umständen niedriger ausfallen. Räume mit vielen Türen bedeuten einen Mehraufwand. Die Kosten für das Tapezieren sind dann höher. Doch lieber Streichen? Dann finden Sie hier nähere Preisinformationen für Maler.

Welche Tapeten Kleben? Hier Sind ein paar Tapeten Ideen

Sie wissen gar nicht, wo Sie bei Ihrer Suche nach der richtigen Tapetenrolle anfangen sollen? Wir haben für Sie einige Tapeten Ideen für Kinderzimmer, Schlafzimmer & Co.  zusammengestellt.

Fassade streichen Kosten

Hausfassade streichen – bei der Farbgestaltung der Fassade alles richtig machen

Besonders im Frühjahr, wenn der Winter die Natur wieder freigibt, werden Schäden an der Hauswand beziehungsweise der Fassade schnell sichtbar. Bei genauerer Betrachtung kann es nach einigen Jahren sogar nötig sein, dass Sie die Hausfassade streichen – oder besser gesagt: streichen lassen. Denn nur ein Profi kann in Puncto Qualität und Farbgestaltung der Fassade saubere Arbeit leisten. Denn wenn Sie Ihre Hausfassade streichen möchten, müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie teilweise sehr hohe Höhen überwinden müssen. Etwas, was nur mit der richtigen Ausrüstung gelingen kann. Damit der Anstrich der Hausfassade nicht zum gefährlichen Unterfangen wird, ist allein aus diesem Grund ein Fachbetrieb daher die bessere Wahl. Und mit einem klugen Vergleich, müssen die Fassade streichen Kosten auch gar nicht so hoch ausfallen.

Vorbereitung beim Streichen der Fassade

Bevor es los geht, muss zunächst ein Gerüst aufgestellt werden, denn das Arbeiten mit einer Leiter ist in der Regel zu gefährlich und schränkt außerdem die Beweglichkeit beim Streichen der Hausfassade erheblich ein.

Fassade streichen Kosten Hausfassade streichen Farbgestaltung Fassade

Sie möchten Ihre Hausfassade streichen? Kein Problem mit den richtigen Vorbereitungen und einem Profi an Ihrer Seite. Dann bleiben auch die Fassade streichen Kosten im Rahmen. Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Der Untergrund muss gründlich gesäubert werden. Staub, Spinnweben und andere Unreinheiten sind zu entfernen, damit die Fassadenfarbe beständig hält und nicht nach dem ersten Frost schon wieder abblättert. Außerdem sind lockere Stellen im Putz abzuklopfen und durch neuen zu ersetzen.

Maler gesucht

Sind diese Arbeiten ausgeführt, kann es mit der Farbgestaltung der Fassade losgehen. Allerdings sollten Fenster, Türen und eventuell auch der Boden abgeklebt und abgedeckt sein. Bevor man mit dem Hausfassade Streichen beginnt ist es außerdem wichtig darauf zu achten, dass es ein zwei Tage trocken bleibt. Damit ist gesichert, dass der Regen die feuchte Fassadenfarbe nicht sofort wieder abwäscht.

Bei der Wahl der Farbe sollte auch hier auf Qualtät geachtet werden, um mehrmaliges Überstreichen zu vermeiden. Günstige Farbe können dazu führen, dass die Farbe ungleichmäßig wird und erneut gestrichen werden muss.

Den Handwerker beauftragen

Besonders bei Arbeiten wie dem Streichen der Fassade empfiehlt es sich einen Fachbetrieb zu beauftragen. Allein das Gerüst ist eine Sicherheitselement, welches im Verleih für den Privatbedarf schon Einiges an Kosten verursachen kann. Dazu kommt das fachmännische Aufstellen und Abbauen. Die Handwerksbetriebe bieten in den Angeboten dieses Element meist schon mit an.

Es lohnt sich mehrere Angbote einzuholen und diese Arbeiten, wie das Streichen der Fassade durch Handwerker ausführen zu lassen. Dies spart Geld, Nerven und Zeit und ist zudem wesentlich sicherer. Bei Festangeboten sind alle Arbeiten, auch die Vorbereitung und das Gerüst enthalten, so dass man sich keine Gedanken mehr um das Streichen das Fassade machen muss.

Farbgestaltung der Fassade Hausfassade streichen Kosten Fassade streichen Kosten

So interessant kann die Farbgestaltung der Fassade aussehen, wenn Sie die Hausfassade streichen lassen – vorausgesetzt Sie engagieren einen MalerProfi.

Mit welchen Fassade streichen Kosten muss ich rechnen?

FassadenarbeitDurchschnittspreisEinheit
Abdeckarbeiten & Gerüst Auf- und Abbau700 Euro 200 m ² Haus
Spachtelarbeiten300 Euro 200 m ² Haus
Grundierung1.000 Euro200 m ² Haus
Fassadenanstrich500 Euro200 m ² Haus
Dekorative Gestaltung520 Euro200 m ² Haus

Maler gesucht

 

Handwerker Stundenlohn

Wie viel kosten Handwerker pro Stunde?

Die Renovierung steht an und es gibt viel zu tun? Alles komplett alleine zu stämmen, ist hierbei nahezu unmöglich. Also ist der Profi gefragt. Aber was kosten Handwerker pro Stunde überhaupt? Und besteht bei den Kosten für eine Handwerkerstunde eigentlich noch Verhandlungsspielraum? Was ist in den Fahrtkosten Handwerker eigentlich enthalten? Hier finden Sie einige nützliche Angaben für Handwerker Preise und den gewöhnlichen Handwerker Stundenlohn für unterschiedliche Arbeiten wie Streichen, Tapezieren, Bodenarbeiten, Dachdecken, den Einbau von Wärmepumpen und neuen Fenstern. Handwerker Preise müssen kein Buch mit sieben Siegeln sein…

Handwerker Preise Handwerkerpreise Handwerker Stundenlohn

Handwerker Preise müssen kein Buch mit sieben Siegeln sein. Sobald Sie einige Anhaltspunkte zum Handwerker Stundenlohn kennen, können Sie problemlos Handwerkerpreise vergleichen & berechnen.

Mysterium Handwerker Preise – So setzt sich der Handwerker Stundenlohn zusammen

Einen großen Bestandteil der Handwerker Preise insgesamt macht natürlich der Handwerker Stundenlohn aus. Der Handwerker Stundenlohn setzt sich selbst wieder aus verschiedenen Komponenten zusammen, wobei sich diese von Branche zu Branche natürlich unterscheiden können. Auch wenn vermeintlich hohe Handwerkerrechnungen häufig im Brennpunkt der Kritik steht, darf man nicht vergessen, das der Stundenverrechnungssatz nicht mit dem tatsächlichen Stundenverdienst des Handwerkers gleichgesetzt werden darf.

AufwendungenAnteil am Stundenlohn
Betriebskosten (Gehälter, Werkzeug, Miete)27 – 35 %
Bruttolohn des Handwerkers27 – 30 %
Sozialaufwendungen nach Tarif10 – 13 %
Sozialversicherung des Handwerkers 7 – 11 %

Was von diesen Kosten bleibt, ist der Gewinn des Handwerkers. Vom vermeintlich hohen Stundenlohn des Handwerkers bleibt für ihn selbst als Gewinnanteil also tatsächlich nicht viel übrig. Gemäß der Handwerkskammer in Stuttgart bleiben dem Betrieb vom Handwerker Stundenlohn gerade einmal circa. 4 – 6 % als Gewinnanteil. Bei einem Stundenlohn von 50 Euro sind das also zwischen 2 und 3 Euro.

Ist der Preis für eine Handwerkerstunde verhandelbar?

Da sich der Gewinnanteil eines Handwerkers also in einem Bereich von 4 bis höchstens 6 % des Stundenverrechnungssatzes bewegt, bleibt hier kaum noch Verhandlungsspielraum für den Handwerksbetrieb. Tatsächlich sind es nur diese niedrigen Gewinnanteile innerhalb derer der Handwerker Ihnen überhaupt entgegenkommen kann. Das größte Sparpotential für Sie besteht viel mehr darin, auf Zusatzkosten zu achten und natürlich zwischen unterschiedlichen Anbietern für Malerarbeiten, Dachdeckerarbeiten, Neue Fenster & Co. zu vergleichen.

Handwerker Preise Handwerkerpreise Handwerker Stundenlohn

Der Stundenlohn eines Handwerkers variiert von Branche zu Branche. Gleichzeitig rechnen die meisten Handwerker wie Maler oder Schreiner auch nach der tatsächlich zu leistenden Arbeit und nicht nach einem Stundensatz ab.

Handwerker pro Stunde: Günstige Maler

Der Stundensatz eines Maler ist verhältnismäßig günstig und bewegt sich meistens zwischen 35 und 40 Euro. Der Grund hierfür liegt einerseits in den geringen Kosten für den Raumbedarf eines Malers sowie in den niedrigen Tariflöhnen.

Handwerker Preise: Preiswerte Schreiner

Auch Schreiner gehören nebst Malern zu den Handwerkern, die einen verhältnismäßig niedrigen Stundenlohn verlangen. Auch hier können Sie mit etwa 40 Euro rechnen. Wie bei den Malern sind die Tariflöhne von Schreinern sehr niedrig, allerdings benötigt er für Maschinen und Material wesentlich mehr Platz.

Handwerker Stundenlohn: Elektriker Im mittelfeld

Obwohl Eletriker ebenfalls zu niedrigen Tariflöhnen arbeiten, befindet sich der Stundenpreis von Elektrikern mit ca. 45 – 45 Euro im oberen Mittelfeld. Anders als beim Streichen oder Schreinern ist in dieser Branche häufig ein Meister zur Erledigung der Arbeiten erforderlich. Außerdem sind Elektriker gezwungen, zahlreiches Material auf Vorrat zu haben.     

Handwerker Preise pro Stunde: Teure Installateure & Heizungsbauer

Haben Sie einen Heizungsbauer oder Installateur beauftragt, müssen Sie mit circa 50 – 60 Euro pro Stunde für die Arbeiten rechnen. Aufgrund grundsätzlich sehr hoher Qualifikationen erhalten die Mitarbeiter in der Regel recht hohe Stundensätze und verwalten außerdem ein sehr großes Materiallager, das zusätzlich Geld kostet.

Stündliche Handwerkerpreise: Dachdecker on the top

Passend zu Ihrer Arbeit in großen Höhen, führen Dachdecker auch die Stundenlöhne der Handwerker ab. Mit bis zu 55 – 65 Euro gehören Sie zu den absoluten Spitzenreitern. Die Gründe hierfür sind die hohen Löhne, das umfangreiches Materiallager, die Sicherheitsausrüstung sowie das teure Spezialwerkzeug.

 

 

Wer rechnet wie ab?

Allerdings rechnen nicht alle Handwerker nach Stunden ab, sondern werden Ihnen einen Festpreis vorschlagen, der sich nach der tatsächlich anfallenden Arbeit richtet. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie tatsächlich nur die geleistete Arbeit bezahlen und nicht – wie im schlimmsten Fall – die Stunden eines absichtlich langsam arbeitenden Handwerkers.

  • Maler berechnen Ihre Arbeit meistens nach den Quadratmetern, die gestrichen oder tapeziert werden. Dabei wird jedoch meist nach den verschiedenen Arbeiten wie  Abdecken, dem Entfernen von alten Tapeten, dem Streichen und der Beseitigung des Abdeckmaterials berechnet.
HINWEIS
Wenn Sie hierbei Geld sparen möchten, fragen Sie den Maler, ob Sie eventuell die Abdeckarbeiten selbst vornehmen könnten. 
  • Dachdecker bevorzugen in der Regel ebenfalls eine Abrechnung, die sic lediglich an der tatsächlich geleisteten Arbeit an Ihrem orientiert. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie den endgültigen Preis für eine Dachneueindeckung oder das Ausbessern eines Daches auf einem Blick erkennen können.
HINWEIS
Arbeitet ein Handwerker nach einem Stundensatz, schätzt er die benötigte Zeit im  Kostenvoranschlag ab. Lassen Sie sich nach Fertigstellung unbedingt die Stundenerfassung zeigen, damit Sie sie mit dem Kostenvoranschlag  vergleichen können.
  •  Schreiner, Installateure, Elektriker und Heizungsinstallateure  rechnen Ihre Arbeiten gewöhnlich nach einem festen Stundensatz ab. Um auf Nummer sicher zu gehen, lassen Sie sich nach Abschluss der Arbeit die Stundenerfassung des Handwerkers zeigen, damit Sie Ihre Rechnung auch kontrollieren können.

Handwerker Fahrkosten – ein Wegweiser

Das Thema Handwerker Fahrkosten ist immer wieder heikel und gilt nicht selten als Streitpunkt zwischen den beiden Kunde und Dienstleister. Hier finden Sie einige Anhaltspunkte, wie Maler, Fenstereinbauer, Dachdecker & Co. Tatsächlich abrechnen sollten?

Fahrkosten Handwerker – diese Punkte sind enthalten

  • Fahrzeugkosten. Benzin, Versicherung, Anschaffungskosten und der Unterhalt für den Firmenwagen dürfen in den Fahrtkosten Handwerker mit einberechnet werden.

  • Fahrtzeit. Eine minutengenaue Abrechnung ist unüblich. Allerdings dürfen Sie erwarten, dass die Abrechnung in fairen Intervallen von fünf bis höchstens zehn Minuten erfolgt. In der Regel sollte die Fahrtzeit weniger kosten als die Arbeitszeit.

  • Touren. Fährt ein Handwerker vor und nach Ihnen noch weitere Kunden an, müssen die Fahrtkosten Handwerker selbstverständlich aufgeteilt werden.

  • Besorgungen. „Mir fehlt da noch ein Teil“ gehört wahrscheinlich zu den häufigsten Sätzen eines Handwerkers. Muss der Handwerker nochmals los, weil Material oder Werkzeug fehlt, gehen diese Besorgungsfahrten allerdings zu Kosten des Betriebs. Vorausgesetzt, Sie haben das Problem nach Ihrem Kenntnisstand so genau wie möglich beschrieben, so dass der Betrieb das erforderliche Werkzeug und Material hätte abschätzen können.

  • Rechnung. Die Kosten für Fahrzeug und Fahrzeit sollten getrennt ausgewiesen sein.

Fahrtkosten Handwerker Fahrtkosten

Fahrtkosten Handwerker: Ein Thema, das immer wieder die Gemüter erhitzt, dabei gibt es ganz klare Regeln, was wie berechnet werden darf.

Der Festpreis – Handwerkerkosten ohne hohe Zusatzkosten

Diese Methode der Bezahlung eignet sich besonders dann, wenn auf Nummer sicher gegangen wird und unschöne Zusatzkosten vermieden werden sollen. Hierbei ist ein schriftlicher Kostenvoranschlag der erste Schritt, damit die Handwerkerkosten verglichen werden können.

  • Falls der Kostenvoranschlag nur unverbindlich ist, dürfen die Gesamtkosten um 20 Prozenter höher ausfallen. Ein verbindlicher Festpreis für die Handwerkerkosten hingegen sollte unbedingt schriftlich festgehalten werden. Natürlich ist eine mündliche Absprache auch bindend, aber sollte es zu einem Streitfall kommen, kann diese nicht nachgewiesen werden.

  • Die Handwerkerpreise, die zu Beginn vereinbart wurden, gelten auch. Falls sich die Arbeiten vermehren, muss komplett neu über die Handwerkerkosten verhandelt werden.

  • Sind die Handwerkerkosten nur unverbindlich festgelegt worden, liegt die Entscheidung beim Handwerker selbst. Dieser darf dann die Arbeiten ausführen, die er für nötig hält.

Handwerkerpreise ohne feste Kosten?

Dies kann tatsächlich der Fall sein, wenn der Handwerker die Kosten noch nicht abschätzen kann oder möchte. Aus dem Grund tritt es in einem solchen Ausnahmefall nicht selten ein, dass der Kunde die Summe zahlen muss, die der Handwerker nach der Arbeit in Rechnung stellt.

Dies gilt allerdings nur für die Arbeiten, die auch vorher mit dem Kunden abgestimmt wurden. Auch der ungefähre Preis kann festgelegt werden. Hierbei sollte der Kunde nie mehr bezahlen, als auch notwendig ist.

Damit hierbei niemand ausgenutzt wird, ist ein Vergleich von mehreren Handwerkern oder Organisationen sehr ratsam, damit die ungefähren Kosten bereits im Voraus ermittelt werden können.

Da das Bauen und Renovieren aber auch immer Spaß machen sollten, finden Sie hier unser Handwerker Bullshit Bingo mit kleinem Augenzwinkern, das Sie beim Auftauchen der Handwerker unter Familie und Freunden immer wieder Spaß macht.

Handwerker Bullshit Bingo

 

Luftwärmepumpe Kosten

Luft Wärmepumpe Kosten auf einen Blick

Damit die Investition in eine Luftwärmepumpe gut überlegt ist, sollten Sie die Luft Wärmepumpe Kosten genau vergleichen, bevor Sie eine weitreichende Investitionsentscheidung für den Einbau einer Luftwärmepumpe treffen.  Hierbei gilt es, bei der Investition immer zwischen dem Preis bzw. den Anschaffungskosten und den Kosten, die durch Betrieb und Wartung anfallen. Vor allem letztere entscheiden darüber, ob eine Investition dauerhaft Sinn macht, oder ob z.B. von einer Luftwärmepumpe Abstand gewonnen werden sollte. Hier erfahren Sie alle Details zu den durchschnittlichen Luftwärmepumpe Kosten.

Luftwärmepumpe Kosten Luft Wärmepumpe Kosten

Moderne Luftwärmepumpen lassen sich heutzutage im Smart Home sogar mit dem Smartphone steuern. Hier erfahren Sie alles zu Luftwärmepumpe Kosten.

Luftwärmepumpe kosten: Günstige Anschaffung teurer Betrieb

In der Regel sind Luftwasserwärmepumpen und Luftwärmepumpen in der Anschaffung sehr günstig.  Vor allem gegenüber Wasser-Wasser-Wärmepumpen und Sole-Wasser-Wärmepumpen können sich Luftwärmepumpen und Luftwasserwärmepumpen in der Anschaffung einen deutlichen Vorteil verschaffen.

Luft Wärmepumpe Kosten Luftwärmepumpen Kosten

Vor der Installation einer Luftwärmepumpe sollten Sie genau abwägen, ob sich die Luft Wärmepumpe Kosten für Sie auszahlen werden.

Besonders vorteilhaft ist zudem, dass die Wärmequelle Außenluft ohne weitere Zusatzgeräte gewinnt. Die Kosten für das Material entfallen daher, ebenso wie z.B. die Installation von Erdsonden, Brunnen, Erdkollektoren etc..

Der Vorteil bei einer Luftwärmepumpe ist auch darin zu sehen, dass keine Baugenehmigung benötigt wird, die Luftwärmepumpe muss also nicht speziell eingetragen werden. Im Vergleich zu Alternativen ergeben sich dabei sehr geringe Kosten bei Anschaffung und Einbau.

Wer eine Wärme-Wasser-Pumpe auswählt, der kann zwischen 13.000-16.000 Euro einkalkulieren. Der Preis für eine Komplettanlage kommt daher zustande, weil Zubehör für Luft-Wärmepumpen, Rohrleitungen, Anbauteile uvm. erworben werden müssen.

Kosten einer Luftwärmepumpenanlage

Die Kosten für eine Luftwärmepumpe sind vor allem von der Größe des Objektes abhängig, welches beheizt werden soll. Eine Anpassung an die Gegebenheiten ist unbedingt notwendig, da die Luftwärmepumpe ansonsten nicht ihre volle Leistung erbringen kann.

Ein Luftwärmepumpensystem kann durch einen vergleichsweise geringen Kostenaufwand nachgerüstet werden. Damit Gebäude mit einer Luftwärmepumpe versehen werden können, ist unbedingt ein Heizungslüftungssystem notwendig, die Kosten für die Installation können ansonsten die Wirtschaftlichkeit der Anlage schnell einholen.

Vor allem im Neubau ist eine Luftwärmepumpe eine attraktive Heizalternative, sowohl Passivhäuser als auch Niedrigenergiehäuser können im besonderen Maß von dem neuen System profitieren.

Für eine energieeffiziente Luftwärmepumpe sollte bei den Anschaffungskosten nicht aus Geiz gespart werden.

Anschaffungs- und Betriebskosten im Detail

Vor allem Einbau und Zubehör sind kostenintensiv. Für die Installation von Leitungen und des Verteilsystems müssen i.d.R. zwischen 2.000 – 3.000 Euro einkalkuliert werden.

Je nach Dimension der Wärmepumpe fallen weitere 5.000 – 7.000 Euro an, sodass für Einbau und Anschaffung circa 10.000 Euro einkalkuliert werden müssen.

Die laufenden Kosten für eine Luftwärmepumpe können etwas höher ausfallen, als bei anderen Systemen. Der Grund dafür liegt vor allem darin, dass die Luft keine konstante Temperatur aufweist, vor allem im Winter sind die Luft Wärmepumpe Kosten etwas höher, da hier die Luft
konstant mit Strom temperiert wird.

Gerade die Kosten für den Stromanbieter sollten Sie bei einer Luftwärmepumpe immer berücksichtigen. Durchschnittlich fallen für Strom 1.000 Euro im Jahr an. Darüber hinaus müsse Sie die Luft Wärmepumpe Kosten für die Pflege und Wartung der Anlage berücksichtigen. In der Regel beschränkt sich der Aufwand zumeist auf einen Filterwechsel, den man für ca. 50 Euro erwerben kann.

Fenster mit aufwändigen Rahmen können statt ausgetauscht, renoerit werden.

Fenster renovieren Kosten

Die Renovierungskosten für die Fenster sind je nach Region unterschiedlich und es stellt sich die Frage, ob es im Einzelfall sinnvoll erscheint die Glasscheiben oder gleich das ganze Fenster auszutauschen.

Fachleute für die Fensterrenovierung notwendig

Wenn Sie sich dazu entschließen Ihre Fenster renovieren zu wollen, dann sollten Sie Fachleute konsultieren, die Sie bei der Wahl der richtigen Verglasung individuell beraten können.

Zudem können auch die Fachleute die passende Verglasung austauschen bzw. einsetzen.

Richtige Wahl der Fensterverglasung

Sie müssen die Entscheidung treffen, ob Sie eine 2-fach- oder 3-fach-Verglaung bevorzugen. Da geht es, um den U-Wert den Wärmedurchgangskoeffizient.

Hierbei ergeben sich auch bei der Wahl der Verglasung Kostenunterschiede und dabei kann Ihnen der Fachmann helfen die richtige Wahl zu treffen, wenn sie die Fenster renovieren wollen.

Die Hausbesitzer müssen auch aufgrund des Schallschutzes oder wenn die Hauswand zu einer sonnenreichen Seite gehört, für eine 3-fach Verglasung enscheiden und dabei ermitteln die Fachleute den Bedarf, welche Verglasung wirklich notwendig ist und für die jeweiligen Fenster benötigt wird.

Zu der Verglasung müssen passende Fensterprofile und -Rahmen ausgesucht werden und für einen Hausbesitzer ist dabei auch der Aspekt die Kosten, Wirtschaftlichkeit und den Nutzen klar zu definieren.

Eine fachliche Beratung ist hierbei sehr wichtig, um diese Aspekte optimal abdecken zu können.

Fenster renovieren – Neue Fenster oder doch Rahmen erhalten?

Bei der Fensterrenovierung kommt es darauf an, was für Fenster Sie besitzen. Wenn Sie Fensterrahmen mit Fresken und Verzierungen haben, die einen gewissen Wert ausmachen und zudem massiv und passend zur Architektur des Hauses passen, dann würde sich eine Renovierung der Fenster lohnen. Hierbei würde sich der Austausch der Fensterscheiben lohnen, die dann auch den energetischen Verordnungen entsprechen.

Fenster mit aufwändigen Rahmen können statt ausgetauscht, renoerit werden.

Fenster mit aufwändigen Rahmen können statt ausgetauscht, renoviert werden. Foto: Ilse Dunkel (ille) / pixelio.de

Gegenteilig betrachtet, wenn Sie alte Fenster haben deren Substanz sehr schlecht ist und die dem aktuellen Standard nicht entsprechen, dann sollte ein kompletter Austausch der Fenster erfolgen. Der komplette Austausch wäre dann auch notwendig, wenn um den Fensterrahmen herum eine entsprechende Dämmung erforderlich wäre.

Kosten für Fensterrenovierung abhängig von der Region

Wenn Sie Ihre Fenster renovieren, dann lohnt es sich im Internet ein Preisvergleich bzw. ein Gebietsvergleich zu starten und sich die Preisvorschläge für die Renovierung und Einsetzung der Fenster anzuschauen.

Ein Angebotsvergleich sollten Sie auf jedenfall vornehmen, weil die Kosten für die Fensterrenovierung bezüglich des Materials und den Arbeitskosten der Fachleute differieren.

Es empfiehlt sich vor dem Dackdecken immer mehrere Kostenvoranschläge einzuholen.

Dachdecken – Kosten

Ein dichtes Dach ist die Grundvoraussetzung für ein trockenes Haus. Regnet es rein oder kann der Regeln nicht richtig ablaufen, muss schnell für Abhilfe gesorgt werden, damit es keine feuchten Stellen in und am Haus gibt, die über kurz oder lang zu Schimmel und somit zu einer Gesundheitsgefahr führen können.

Zudem muss sowieso irgendwann jedes Dach saniert oder gar neu aufgebaut werden. Die Kosten hierfür können recht unterschiedlich ausfallen.

Die Kosten für eine Dachrenovierung

Muss eine Dachrenovierung vorgenommen werden, dann können die Kosten dafür recht schnell sehr hoch werden. Ob nun eine Teilsanierung oder eine komplett neue Dacheindeckung: Wer hier nicht im Vorfeld eine Kostenberechnung durchführen lässt, kann am Ende ohne eine neue Dacheindeckung oder eine Dachsanierung dastehen.

Es empfiehlt sich vor dem Dackdecken immer mehrere Kostenvoranschläge einzuholen.

Es empfiehlt sich vor dem Dackdecken immer mehrere Kostenvoranschläge einzuholen. Foto: gabi hamann / pixelio.de

Bei der Kostenberechnung sollten immer auch unvorhersehbare Kosten bedacht werden. Nicht nur neue Dachziegel oder ein paar neue Balken sollten berechnet werden. Auch Rohre, eventuell undichte Dachflächenfenster und Vorrichtungen für den Schornsteinfeger sollten immer miteonberechnet werden.

Um die anfallenden Preise gut kalkulieren zu können, sollte man sich an einen Fachmann wenden, der sich gut mit der Dachsubstanz auskennt und so sagen kann, was und in welchem Umfang bei der Dachrenovierung alles erneuert werden muss. Es empfiehlt sich mehrere Angebote von verschiedenen Dachdeckerfirmen einzuholen und zu vergleichen.

Die Kosten pro Quadratmeter berechnen

Ein Dach hat immer eine bestimmte Fläche. Da die Endkosten je nach Größe des Daches, der ausführenden Firmen und der verwendeten Materialien unterschiedlich ausfallen können, lohnt es sich, mehrere Kostenvoranschläge erstellen zu lassen. So kann man gut vergleichen und das beste Angebot ermitteln.

Die Dachkosten richten sich dabei immer nach dem Quadratmeterpreis. Im Schnitt liegen hier die Preise für die Dachlattung bei etwa 5 Euro pro Quadratmeter. Die Dacheindeckung bei einer Dachrenovierung liegen je nach Material zwischen 20 und 120 Euro. Auch hier wird pro Quadratmeter gerechnet. Hinzu kommt dann noch der Arbeitslohn, welcher von den ausführenden Firmen verlangt wird.

An die Zukunft denken

Wer an die Zukunft denken will, der sollte auch an das Einsparen von Energie denken. Eine gute Dämmung am Dach kann hier am Ende viel Geld sparen. Denn die Energiekosten werden weiter ansteigen. Investiert man am Anfang in eine gute Dacheindeckung, kann man diesem Trend in den nächsten Jahren trotzen und die Preise für die Energie gut im Griff behalten.

Einbruchsichere Fenster

Fenster einbruchsicher = Sicheres Zuhause

Jeder möchte sich in seinem Zuhause, ob Wohnung oder Haus, so sicher wie nur irgendwie möglich fühlen. Dabei ist es heutzutage inzwischen so, dass besonders viele Einbrüche über die Fenster sowie über die Fenstertüren erfolgt. Dem kann man ganz einfach vorbeugen, indem beizeiten die Maßnahmen für die richtige Absicherung erfolgen – die erste Wahl sind einbruchsichere Fenster. Doch was macht Fenster einbruchsicher? Hier erfahren Sie alles zum Thema Fenster Widerstandsklasse wie Sicherheitsfenster wk2 / rc 2 und wk3 / rc 3 und den Preisen für einbruchhemmende Fenster. Los geht’s.

Einbruchsichere Fenster einbruchsicher Sicherheitsfenster wk2 wk3 Fenster Widerstandsklasse einbruchhemmende Fenster

Was macht ein Fenster einbruchsicher? Hier erfahren Sie alles über einbruchsichere Fenster, Sicherheitsfenster wk2 & wk3 & vieles mehr.

Einblick in mögliche Risiken bei den Fenstern

Mit einem gewöhnlichen Fenster ist man sicher vor Lärm und anderen Einflüssen geschützt. Nur bieten einfache Fenster keinen Schutz, da sie in der Regel relativ leicht auszuhebeln sind, sofern es sich nicht um einbruchsichere Fenster handelt. Teilweise hat schon ein Schraubenzieher ausgereicht, damit Einbrecher in lukrativ erscheinende Objekte einsteigen konnten. Langfinger nutzen diesen Umstand natürlich gern aus.

Gerade Fenster an Einfamilienhäuser sind das Ziel von Einbrechern. Je besser diese Stellen jedoch abgesichert sind, desto eher geben Einbrecher ihren Versuch auf und verlassen innerhalb weniger Minuten das anvisierte Objekt. Daher sollte der Fokus darauf gerichtet sein, dass ein Einbau erfolgt, so dass einbruchhemmende Fenster zu einem besseren Wohngefühl beitragen.

Einbruchsichere Fenster

Fenster widerstandsklasse: Das macht Fenster Einbruchsicher

Fenster ist nicht gleich Fenster und so sind auch einbruchhemmende Fenster nicht gleich einbruchsichere Fenster. Denn erst die so genannte Fenster Widerstandsklasse macht ein Fenster einbruchsicher. Grundlage ist hierfür ist eine europäische Standardisierung im Zuge derer einbruchsichere Fenster einer Normung unterzogen worden sind. Für einbruchsichere Fenster, Türen sowie Schlösser und Schließanlagen an Fenstern gelten seitdem Sicherheitsbezeichnungen, die mit der Widerstandsklasse wk1 / rc1 bis wk6 / rc6 gekennzeichnet werden. Ausgangspunkt für diese Einteilung ist die Nutzung der Werkzeuge, die vom Täter gebraucht werden, um ein Sicherheitsfenster wk2 / rc2 oder wk6 / rc6 zu öffnen.

Einbruchschutz ab Sicherheitsfenster wk2 / RC2

Bei der Auswahl eines Sicherheitsfensters sollten Sie darauf achten, dass einbruchsichere Fenster mindestens die Widerstandsklasse wk2 vorweisen können. Hier finden Sie einen Überblick über die jeweilige Sicherheitsfenster Widerstandklasse, damit Sie selbst entscheiden können, welche Widerstandsklasse Sie für Ihren Fensteraustausch benötigen.

Sicherheitsfenster WK1 / RC1: Diese Fenster können nicht als einbruchsichere Fenster bezeichnet werden. Sie bieten minimalen Schutz gegen den Einsatz von einfachen Hebelwerkzeugen sowie einen gewissen Grundschutz gegen Einbruchversuche durch körperliche Gewalt.

Sicherheitsfenster WK2 / RC2: Die einbruchhemmenden Fenster der Widerstandsklasse wk2 / rc2 bieten zusätzlichen Schutz gegen einfache Aufbruchwerkzeuge wie Zangen und Schraubendreher

Sicherheitsfenster WK3 / RC3: Bei einem Sicherheitsfenster dieser Widerstandsklasse versucht der Täter zusätzlich das Fenster mit einem Kuhfuß sowie einem weiteren Schraubendreher zu öffnen.

Sicherheitsfenster WK4 / RC4: Ab dieser Klasse haben Sie es mit echten Einbruchprofis zu tun. Er wird zusätzlich Schlagwerkzeug und Sägewerkzeug wie Stemmeisen, Schlagaxt und Hammer einsetzen, um in Ihr Haus gelangen zu können.

Sicherheitsfenster WK5 / RC5 : Ab dieser Widerstandsklasse setzt der Einbrecher sogar elektrisches Werkzeug ein, darunter Bohrmaschine, Stichsäge, Säbelsäge und Winkelschleifer ein.

Sicherheitsfenster WK6 / RC 6: Hier greift der Täter zwar zu den gleichen Elektrowerkzeugen wie bei WK5, die Werkzeuge sind jedoch im Einzelnen viel leistungsfähiger.

Für ein privat genutztes Haus reicht in der Regel die Widerstandsklasse WK2 / RC2 aus, während in Gegenden mit erhöhtem Einbruchaufkommen oder bei Geschäftsgebäuden die Sicherheitsklasse WK3 / RC3 oder höher eingesetzt werden sollte.

Einbruchsichere Fenster einbruchsicher Sicherheitsfenster wk2 wk3 Fenster Widerstandsklasse

Einbruchsichere Fenster schützen das Haus vor Langfingern. Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Einbruchssichere Fenster durch Nachrüsten

Befinden sich die Fenster noch in einem guten Zustand, kann auch eine Nachrüstung erfolgen, um daraus einbruchsichere Fenster zu machen. Sprechen Sie einfach einen Fenstereinbauer darauf an, dass Sie Ihre Fenster einbruchsicher nachrüsten möchten. Er wird Ihnen die Möglichkeiten und die Kosten, die daraus resultieren genau darstellen. Es können beispielsweise weitere Verriegelungen angebracht werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die Griff- sowie die Scharnierseite gesichert werden. Erhältlich sind außerdem stabile Beschläge, die sich durch die Pilzkopfzapfen auszeichnen. Diese Beschläge können nachträglich eingebaut werden, so dass sich besonders Hauseigentümer durch einbruchsichere Fenster in ihrem Zuhause besser aufgehoben fühlen. Geachtet werden sollte dabei allerdings darauf, dass das Siegel VDS auf den Produkten zu sehen ist. Für Hausbesitzer, aber auch alle anderen Nutzer, bedeutet dieses Siegel, dass Vertrauen durch Sicherheit gewährleistet ist. Eine Sicherheitsfolie kann ebenfalls vor Durchbruch schützen. Bei allen Maßnahmen sollte man jedoch immer an das Schließen der Fenster denken.

Einbruchsichere Fenster Preise

Einbruchsichere Fenster, die mit einbruchhemmenden Beschlägen ausgerüstet sind, sind tatsächlich nicht viel teurer als gewöhnliche Fenster mit Basisbeschlägen. Der Preisunterschied wird erst dann besonders augenscheinlich wenn man einen Blick auf die einzelnen Widerstandsklassen, beispielsweise auf den Unterschied zwischen WK2 / RC2 und WK3 / RC3 wirft. Ein Grund hierfür sind beispielsweise die kostenintensiven einbruchsicheren Fenstergläser, die bei einbruchhemmenden Fenstern der Widerstandsklasse WK3 / RC3 hinzukommen.  Für die einbruchhemmende Aufrüstung der Fensterbeschläge in der Widerstandsklasse  WK2 liegen Sie bei circa 40 Euro pro Quadratmeter, bei Beschlägen der WK3 / RC3 sind es gleich 60 Euro pro Quadratmeter. Beim Sicherheitsglas gilt wiederrum die Faustformel, dass Sie je nach Sicherheits-Klassifizierung mit einem Aufpreis von 40 Euro bis 100 Euro pro Quadratmeter Sicherheitsfenster rechnen müssen.

Schallschutzfenster – Kosten

Schallschutzfenster sind isolierte Fenster, die vor allem vor Lärm schützen sollen, wovon besonders Bewohner von Großstädten profitieren. Doch derartige Fenster halten nicht nur Lärm ab, sondern auch die Wärme im Innern. Diese positiven Schalldämmwerte und einige andere Faktoren sind für die höheren Kosten von Schallschutzfenstern gegenüber herkömmlichen Fenstern verantwortlich.

Schallschutzfenster

Arten der Schallschutzfenster und Schallschutzklassen

Schallschutzfenster werden in unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Der jeweilige Schallschutz hängt u.a. von der Stärke der Scheiben, deren Abstand zueinander und dem Gas, welches sich in den Zwischenräumen befindet, ab. Derartige Schallschutzfenster können über eine Einfach- oder eine Mehrfachverglasung verfügen und müssen je nach Einbauort, Funktionalität und Bauweise, dem jeweiligen Haus individuell angepasst werden.

Unterschieden werden sie auch nach Schallschutzklassen und danach ob es sich um ein Einfach-, ein Verbund- oder ein Kastenfenster handelt.Die jeweilige Schallschutzklasse ist je nach Einbauort und Verwendungszweck unterschiedlich und schlägt sich auch in den Kosten nieder. Je höher die Klasse, desto höher die Kosten für das Schallschutzfenster. Allerdings sollten bei der Anschaffung nicht nur die Kosten, sondern die Qualität im Vordergrund stehen.

Die Schallschutzklasse 1 weist einen Dämmwert von 25-29 Dezibel, die Klasse 2 von 30-34 , die Klasse 3 von 35-39, die Klasse 4 von 40-44, die Klasse 5 von 45-49 und die Schallschutzklasse 6 einen Wert von über 50 Dezibel auf.

Kosten von Schall geschützten Fenstern

Die Kosten für Schallschutzfenster werden von unterschiedlichen Faktoren bestimmt. Dazu gehören der Schalldämmwert, die Stärke und das Material der Scheiben, der Einsatzort, die jeweiligen Anschlüsse an den Baukörper, die Fugendichte der kompletten Fensterkonstruktion, spezielle Rohstoffe, die zur Herstellung verwendet wurden sowie Lieferung und Montage.
Beeinflusst werden die Kosten auch von den unterschiedlichen Farbtönen und davon, ob die Schallschutzfenster über einen Holz-, einen Aluminium- oder einen Kunststoffrahmen verfügen, wobei Aluminiumrahmen am  witterungsbeständigsten sind und Kunststoffrahmen am pflegeleichtesten. Die Art des Rahmens hat auf die isolierenden Eigenschaften der Scheibe kaum Auswirkungen.

Bei den  Öffnungsarten von Schallschutzfenstern wird zwischen Drehflügel-, Drehkippflügel-, Kippflügelund Schwingflügelfenstern sowie Fenstern mit einer Festverglasung unterschieden.

Qualität hat auch hier ihren Preis. Je hochwertiger die schalltechnischen Eigenschaften der Schallschutzfenster, desto höher sind die Kosten für ein solches Fenster. Fenster mit der Schallschutzklasse 1 kosten ab 280 EUR, die der Klasse 2 ab 300 EUR, der Klasse 3 ab 350 EUR, Fenster der Klasse 4 kosten ab 450 EUR und die der Schallschutzklasse 5 von 500 EUR aufwärts.

Schallschutzfenster mit einem zu hohem Dämmwert

Beim Austausch alter Schallschutzfenster durch moderne mit Isolierverglasung kann eine zu hohe Dämmwirkung eher schaden als nutzen. Ein zu hoher Dämmwert kann die notwendige Luftzirkulation verhindern und  dadurch zu Stockflecken und Schimmelbildung führen. Bei Unsicherheiten diesbezüglich, sollte man sich von einem Experten beraten lassen.

Der Einbau solcher Fenster kann gegebenenfalls den Einbau von entsprechenden Lüftungsanlagen erfordern. Zudem sind derart stark gedämmte Fenster besonders kostenintensiv und durch ihr hohes
Eigengewicht auch relativ schwer zu handhaben.