Förderung Solar

Photovoltaik für die stromerzeugung: Droht das Ende der Solarförderung?

Förderung Solar – ein Thema, das man abhaken kann? Solaranlagen für die Unterstützung der Warmwasseraufbereitung und des Heizkreislaufes sowie Photovoltaikanlagen zur Gewinnung von Strom haben vor einigen Jahren einen regelrechten Boom erlebt und stark gefördert. Aber von Jahr zu Jahr werden die Bedingungen für die Solar Förderung immer wieder geändert. Für Kenner der Materie ist das gar nichts Neues. Denn in den letzten Jahren hat die Bundesregierung immer wieder Hand an die wichtigste Grundlage der Solar Förderung gelegt: das Erneuerbare Energien Gesetzt, kurz EEG.

Förderung Solar Förderung Photovoltaik Solaranlagen Solarförderung

Private Betreiber sind an regelmäßige Änderungen bei der Solar Förderung gewöhnt. Investitionen in erneuerbare Energie lohnen sich aber immer noch – für Geldbeutel & Umwelt

Insbesondere seit 2014 mussten sich die Besitzer von Photovoltaik- und Solaranlagen immer wieder auf Kürzungen bei der Solar Förderung einstellen. Hiermit versucht der Gesetzgeber vor allem den Anstieg der EEG Umlage zu beenden. Seit dem 1. Januar 2017 ist die neueste EEG Novelle in Kraft, die einen ganz besonderen Einschnitt in die Solar Förderung in Deutschland darstellt. Diese Novelle bedeutet nichts weniger als das Ende der bisher staatlich festgesetzten Einspeisetarife für Strom aus Photovoltaikanlagen, Windanlagen und Bioenergieanlagen. Stattdessen soll die Vergütung aus diesen Anlagen durch Ausschreibungen im Wettbewerb ermittelt werden.

Lohnen sich Photovoltaik Anlagen in deutschland noch?

Aber die gute Nachricht für alle privaten Besitzer von Photovoltaik Anlagen: diese Änderung greift erst bei Photovoltaikanlagen, die eine Größe von industriellem Ausmaß besitzen.

  • Private Anlagen mit einer Leistung von bis zu 750 Kilowatt sind von der EEG Novelle befreit.
  • Kleine Photovoltaikanlagen, wie sie auf Ein- oder Zweifamilienhäusern üblich sind, erhalten wie gehabt eine feste Vergütung für den von ihnen eingespeisten Strom.
  • Da die Einspeisevergütung aber jedoch von Jahr zu Jahr geringer ausfällt, während die Strompreise gleichzeitig steigen, lohnt sich in der Regel der Photovoltaik Eigenverbrauch immer mehr für private Photovoltaikbesitzern.
  • Heute liegt der Preis für Solarstrom etwa immer noch 50% unter dem Preis von herkömmlichem Versorgerstrom aus nicht erneuerbaren Energien.

Dadurch, dass die neueste EEG Novelle private Photovoltaikbetreiber nicht betrifft und die Renditeraten bei steigenden Strompreisen immer noch besonders attraktiv sind, lohnt sich eine Photovoltaikanlage immer noch. Bereits nach wenigen Jahren haben sich die Kosten für die private Anlage bereits armotisiert. 

Nähere Informationen zu Photovoltaikanlagen und ihren Fördermöglichkeiten finden Sie unter dem Menüpunkt Photovoltaik Förderung.

Förderung Solar Förderung Einspeisevergütung Photovoltaik EEG Ende der Solarförderung

Das Ende der Solar Förderung? Trotz sinkender Raten für Einspeisevergütung und der neuen wettbewerblichen Ausrichtung für Industrieanlagen, lohnt sich Solarstrom für private Betreiber

Solarthermie – Aktuelle Förderung Solar

Keine Frage, die Bundesregierung forciert die Wende im Heizungskeller und hat die Fördermöglichkeiten für Solaranlagen zur Unterstützung des eigenen Heizkreislaufes bzw. zur Warmwasseraufbereitung in den letzten Jahren immer wieder erhöht. Und noch mehr: neue Programme wurden aufgelegt und die Möglichkeit einer kombinierten Förderung von KfW und BAFA für neue Solaranlagen wurde geschaffen, um Ihnen als privater Betreiber noch mehr Anreize zu geben, um den Schritt hin zur Wärme durch Sonnenkraft zu wagen. Nähere Informationen zur Solar Förderung für die Heizungsunterstützung finden Sie unter dem  Menüpunkt  Solarthermie. Förderung Solar – so einfach gehts.