Alufenster Preise

Effiziente Aluminiumfenster sind ihren Preis wert

Aluminiumfenster sind zwar in der Anschaffung etwas teurer, bieten aber viele Vorteile. Sparen Sie durch den Fensterbauervergleich viele Kosten, wenn Sie sich noch heute informieren.

Alufenster Preise Aluminiumfenster Kosten

Wenn Sie für Ihr Haus oder Ihre Wohnung in der Zukunft neue Fenster planen, dann stehen Sie vor der Qual der Wahl. Denn es gibt viele verschiedene Variationen. So können Sie Fenster aus Holz, aus Kunststoff und auch Alu Fenster wählen. Vor allem die Aluminiumfenster bieten viele Vorteile. So sind Sie schick und wärmeeffizient, passen eigentlich zu jedem Einrichtungsstil und auch zu dem Stil eines jeden Hauses. Allerdings sind die Alu Fenster in der Anschaffung nicht ganz günstig, was sich jedoch auf die Jahre hin wieder rechnen wird. Um bei den Kosten der Aluminiumfenster zu sparen, bietet sich ein Vergleich von mehreren Fensterbauern an.

Alufenster Vorteile & Nachteile

Als Nachteil von Alufenstern ist vor allem der höhere Preis gegenüber anderen Fenstervarianten zu nennen. Doch die höheren Kosten sind leicht erklärt. Denn das Material Aluminium bietet bei Fenstern viele Vorteile. So zeichnen sich die Alu Fenster durch ihr geringes Gewicht bei einer dennoch hohen Belastbarkeit und ihre hervorragende Statik aus. Vor allem, wenn Sie eine großflächige Fensterkonstruktion wünschen, dann gelingt dies meist nur mit einem Rahmen aus Aluminium. Hinzu kommt die Langlebigkeit der Aluminiumfenster bei nur geringem Pflegeaufwand. Denken Sie ökologisch, dann werden Sie wissen, dass Alu Fenster im Gegensatz zu Kunststofffenstern auch recycelbar sind.

Zudem tragen die Alu Fenster zu einem effektiven Brandschutz bei, da sie nicht brennbar sind. So gibt es viele Vorteile für Aluminiumfenster. Als zweiter Nachteil, neben den höheren Kosten ist zu benennen, dass Aluminium die Wärme nach Außen leiten könnte. Doch dies wird mit bereits in dem Alurahmen verbauten Isolatoren verhindert. Wenn Sie die kühle Optik von Aluminiumfenstern abschreckt, dann sollten Sie wissen, dass die Rahmen dauerhaft in einer gewünschten Optik eingefärbt werden können, ein Nachstreichen ist hier nicht notwendig.

Aluminiumfenster kaufen

Der Unterschied zwischen Alu-Holz Fenstern und Alu-Kunststofffenstern

Holz-Alu-Fenster sollen für eine Wohnlichkeit im Inneren des Gebäudes sorgen sowie für eine Witterungsbeständigkeit von Außen. Im technischen Sinn handelt es sich bei diesem Fenster um einen Holzrahmen, der im Außenbereich mit einer Verblendung aus Aluminium gegen alle Witterungseinflüsse geschützt werden soll. Vor allem die Vorteile der beiden Materialien sollen so hervorgehoben werden. So trägt der innere Holzrahmen zu einer gemütlichen Atmosphäre bei. Zudem bietet Holz eine gute Dämmung. Nach Außen sind die Fenster durch den Aluminiumschutz gegen Regen, Sonne und Kälte geschützt und verwittern daher nicht mehr.

Auch Alu-Kunststofffenster sind eine Variation aus Kunststoff und Aluminium. So wird der Kunststoffrahmen in den Innenraum verbaut und mit einer Außenschale aus Aluminium von Außen gegen Witterungseinflüsse aller Art geschützt. Diese Fenster sind neben dem Witterungsschutz und der effizienten Wärmedämmung auch vor allem sehr einbruchssicher. Auch die Alu-Kunststofffenster können nach dem ganz persönlichen Geschmack in Farben und Ausführung gestaltet werden. Der Unterschied liegt bei diesen beiden Fensterarten nicht nur in den verwendeten Materialien, sondern auch bei den Kosten, die bei den Alu-Kunststofffenstern etwas höher liegen, als bei den Alu-Holzfenstern.

Fensterbauer finden

Aluminiumfenster Kosten – damit müssen Sie rechnen

Sie müssen davon ausgehen, dass Alu Fenster immer etwa 40% bis 50% teurer sind, als Kunststofffenster. Holz-Alu-Fenster ist hier die teuerste Variante der Alu Fenster. Berechnet werden alle Fenster, ob aus Kunststoff, Holz oder auch Aluminium immer nach der Größe, hierbei wird in Quadratmetern gerechnet.

BEISPIEL
Besitzen die Kunststofffenster somit einen Ausgangspreis zwischen 100,00 Euro bis 350,00 Euro pro Quadratmeter, dann sind die Aluminiumfenster zwischen 140,00 Euro bis 525,00 Euro pro Quadratmeter zu beziffern.

Das es sich hierbei um eine sehr große Preisspanne handelt, sollten Sie die verschiedenen Anbieter immer erst einmal gut vergleichen, bevor Sie Ihre neuen Fenster bei einem Fensterbauer bestellen.

Neue Fenster kaufen

Neue Fenster zahlen sich immer aus. Lassen Sie sich von einem seriösen Fensterbauer beraten und sparen Sie so viel Zeit und Geld für den Fenstereinbau.

Die Förderung der KfW für Aluminiumfenster nutzen

Wenn Sie in Ihrem Eigentum, sei es ein Einfamilienhaus, ein vermietetes Mehrfamilienhaus oder auch eine Eigentumswohnung Aluminiumfenster einbauen möchten, dann sollten Sie sich diesen Einbau von der KfW fördern lassen. So erhalten Sie hier eine Förderung vom Staat von 10 % auf den Anschaffungspreis. Die Förderung wird jedoch mit maximal 5.000,00 Euro beziffert. Hierfür müssen Sie die Anforderungen der Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW erfüllen. Um den Antrag zu erstellen, sollten Sie sich mit einem Energieberater in Verbindung setzen. Mit einer Dreifachverglasung und einem Rahmen, der energetisch optimiert ist und somit die Energiekosten auf lange Frist senkt, werden Sie den geforderten Uw-Wert <=0,95/m²K erreichen.

Aluminiumfenster kaufen und einbauen, direkt vom Fensterbauer

Wenn Sie sich für Aluminiumfenster entschieden haben, dann sollten Sie einen Fensterbauer in Ihrer Nähe finden, der Ihnen die Fenster speziell für Ihre Bedürfnisse herstellt und diese dann auch direkt einbaut. Denn nur so können die Fenster fachgerecht hergestellt und eingebaut werden. Wichtig ist hierbei vor allem die Passgenauigkeit und der spätere Sitz der Fenster im Mauerwerk. Der Fachmann kann alles genau berechnen und setzt die Alu Fenster dann so ein, dass alles passt. Selbst einbauen ist für die Genauigkeit, die gerade bei Fenstern besonders wichtig ist, keine Option.

Aluminiumfenster kaufen

Aluminiumfenster sind edle und wärmeeffiziente Fenster, die sich auszahlen. Auch wenn die Kosten für die Alu Fenster höher liegen, können Sie die Investitionskosten durch den Vergleich von mehreren Fensterangeboten sowie die Förderung durch die KfW senken. Alu Fenster sind sehr langlebig und werden sich daher trotz der höheren Kosten mit den Jahren rechnen.